Vom Pflanzenmörder zum Kräuterhelden…

DSC_0485
So etwas wie einen grünen Daumen gibt es bei mir leider nicht. Habe ich einen Kaktus in meiner Obhut, stirbt mir sogar dieser weg und ich kenne keine Pflanze, die eigentlich pflegeleichter sein sollte, als eben diese…
Schon ganz schön traurig, denn ich liebe Blümchen, Bäumchen und Co. und bin jedes Mal tief enttäuscht, wenn sie mir eingehen. Dabei gebe ich mir doch solche Mühe!
Eigentlich sollte ich ja so langsam aber sicher diese Pflanzenquälerei beenden. Immerhin leiden hier zwei Parteien, die Pflanzen und ich, wenngleich wohl nicht ganz auszumachen ist, wer nun mehr leidet^^.
Aber ein einziges Mal wollte ich mich noch versuchen, ehe ich in den Ruhestand der Pflanzenmörder übergehe.
Hier berichtete ich euch ja schon vom moses.Verlag, bei dem ich die tollen Eisteeutensilien entdeckte. Das war allerdings nicht das einzige, was mir so gut gefiel. Nein, auch ein zuckersüßer Kräutergarten für daheim, durfte bei mir einziehen.
Ich LIEBE frische Kräuter sämtlicher Art und vor allem dann, wenn sie auch noch aus heimischer Produktion sind. Wie gesagt, bisher starb mir alles weg, doch durch das KräuterSet fand ich neuen Mut.
Dieser kleine, aber unheimlich feine Kräutergarten kam bei mir mit einer richtig genialen Messingwanne, hochwertiger Erde und eben auch den entsprechenden Samen (Petersilie, Schnittlauch und Basilikum) an. Schon die Wanne für sich ist ja ein wahrer Hingucker und macht sich unfassbar gut, sowohl im Wohnzimmer als auch in der Küche und im Garten. Bezüglich Pflanzenerde bin ich ja jetzt nicht so der Profi, meine Mutti hingegen war ganz begeistert darüber, wie gut die mitgelieferte Erde doch ist. Das nahm ich dann einfach mal so an und freute mich mit, abgesehen von der Spinne, die mir plötzlich entgegen rannte und mein Herz für einen Moment zum Stehen brachte… Mein lieber Schwan, was für eine Schrecksekunde ;).
 DSC_0497
Ich hielt mich diesmal ganz strikt an die Anleitung, die auf der Rückseite der Verpackung angebracht war (übrigens, sah das sehr hübsch aus) und legte daher erst ein wenig Erde in die Wanne, gab die Samen hinzu und bedeckte alles mit der restlichen Erde. Immer schön feucht halten und in den ersten Tagen am besten eine Folie über die Wanne stülpen, damit sich die Feuchtigkeit hält. Gesagt, getan.
Ich war so aufgeregt! Und tatsächlich, schon nach wenigen Tagen kamen die ersten Zöglinge, die ihre Köpfchen durch die Erde steckten. Hach, ich kam mir vor wie bei einer Geburt ;). Von Tag zu Tag kamen immer mehr kleine grüne Pünktchen ans Tageslicht und wuchsen und wuchsen und wuchsen. Leider lässt sich die Petersielie nicht blicken und auch das Schnittlauch ist wohl sehr schüchtern, da sie nur unheimlich zaghaft hervortritt. Der Basilikum hingegen scheint eine wahre Rampensau zu sein ^^. Mein lieber Mann, seht ihr wie schön buschig und dicht er schon die Wanne bewachsen hat? Ah! Ick freu mir so!!
DSC_0488
Eigentlich müsste ich die Pflänzchen bald umtopfen, allerdings traue ich mich überhaupt nicht. Was, wenn ich sie damit zerstöre (warum auch immer)?! Ich schau mir das doch sooo gerne an und bald werde ich es auch zum ersten Mal benutzen- das gibt ein Fest ^^. Dazu wird mir dann auch die Kräuterschere verhelfen, denn diese darf natürlich nicht fehlen. Wenn ich schon einen auf Kräutergärtner mache, dann doch bitte richtig. Bisher schnitt ich die Kräuter immer mit dem Messer, was aber sicherlich arbeitsintensiver ist, als solch eine coole Schere, da sie ja viel mehr fassen kann und zackdiklack schnippedischnapp (ich glaub, ich war heut zu lang in der Sonne^^) alles schön klein schnibbelt^^. Übrigens sind bei der Schere auch noch Samen und ein Schildchen für die Erde dabei- goldig, nicht wahr :).
Habt ihr selber auch einen kleinen Kräutergarten? Wenn ihr Tipps diesbezüglich habt, immer her damit ;).

3 Comments

  • Wenn du die Minze an einen anderen Standort bringen möchtest, dann empfehle ich die Pflanze im alten Topf schon einen Tag vorher dort hinzustellen, damit sie sich an das neue Klima gewöhnen kann. Bei den Temperaturen ist beim Umtopfen natürlich das Angießen wichtig, aber nicht ertränken^^ Hmm, was noch? Die Pflanze möglichst weit unten anpacken, die Wurzeln so wenig wie möglich beschädigen (nicht quetschen) und die alte Erde kann ruhig dran bleiben. Empfehlen kann ich auch alle paar Wochen mal Dünger speziell für Kräuter zu verwenden.

    LG

  • Oh, ich liebe Kräuter. Auf meinem Balkon wachsen und gedeihen Kräuter aller Art, sogar Tomaten, Paprika und Erdbeeren. Mein Mann nennt mich schon immer seine kleine Kräuterhexe ;D
    Als Tipp kann ich nur sagen, dass es wirklich auf den Standort ankommt. Viele Kräuter mögen die Sonne und vertragen auch ein paar Tage ohne Wasser. Der Basilikum wächst bei mir allerdings nur auf unserer schattigen Küchenfensterbank.
    Es ist auch wichtig wie man aberntet. Es ist nicht gerade optimal die Stengel abzuschneiden, denn dann können ja keine Blätter nachwachsen. Beim Basilikum genau wie bei Zitronenmelisse, Pfefferminze… also am Besten die einzelnen Blättchen abknipsen. Bei der Petersilie ist das aber nicht soo tragisch.
    Mit deiner Schere also nur die Ernte kleinschneiden, gerade bei Schnittlauch (übrigens auch ein sehr gutes Anfängerobjekt mit wunderschönen und schmackhaften Blüten) lohnt sich das!
    …OMG-die Kräuterhexe hat dich zugetextet.

    LG

    • huiuiuiuiui, ach quark du hast mich doch nicht zugetextet, ich liebe solch langen kommentare <3 <3 <3 🙂
      ja, das mit dem abknipsen mache ich auch so… kannst du mir vielleicht einen tipp geben, wie ich meine minze-pflanze aus der dose gut umpflanzen kann ohne dass sie mir eingeht??? es dauert zwar noch bis sie stark genug ist, aber ich mag mich schon ma vorbereiten ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzerlärung nachlesen.)