Rezept: Schnelle und köstliche Mini-Guglhupf.

Guten Morgen meine Lieben.  Ihr glaubt ja gar nicht wie unendlich müde ich bin. Ich musste schon um sechs Uhr raus, da ich bereits um acht Uhr beim Arzt sein musste und gepiekst haben sie mich auch noch :(.  Jetzt werden sich die arbeitenden Menschen fragen, wo denn mein Problem sei, denn immerhin stehen die meisten Menschen um diese Uhrzeit auf. Tja, aber wenn man es nicht mehr gewohnt ist, da ich aktuell keine Uni habe und von Zuhause aus arbeite, ist diese unchristliche Stunde wirklich fürchterlich. Aber nichtsdestotrotz werde ich mich jetzt zusammenreißen und euch den einen oder anderen Bericht tippseln, damit ihr die Woche wieder einiges zum Lesen bekommt.  Ich bin wirklich froh, dass man Berichte vorbereiten kann, denn momentan ist bei mir Stress pur… Schlimm, schlimm, schlimm. Genug davon, kommen wir endlich zum heutigen Thema: Gugl Hupf!

xmi0.jpg
ffjv.jpg
csqj.jpg
Jawohl, ich backte gestern anlässlich eines Besuchs meinen ersten Gugl Hupf bzw. einige kleine davon und ich muss gestehen, ich war schwer begeistert. Da ich von KochForm neben einer Backunterlage, die ihr heute nicht zu Gesicht bekommt (schaut am besten im Shop einmal vorbei, dort findet ihr sie :)), nämlich noch ein 6er Set an GuglHupf Formen freundlicherweise erhielt, stand dem also nichts mehr im Wege. Praktischerweise war bei den Förmchen schon ein Rezept bei, sodass ich mich nur noch um die Zutaten (die so oder so bei mir in der Küche stehen) kümmern musste. Wenn ihr euch diese kleinen tollen Förmchen zulegt und nach diesem Rezept backt, dann empfehle ich euch noch ein weiteres Förmchen zu befüllen, da mir zwei Küchlein übergebacken sind. Das ist natürlich nicht schlimm, sieht aber zum Servieren besser aus, wenn alles schön in der Form bleibt ^^.

2t8h.jpg
Die Zubereitung ist wirklich kinderleicht und geschmeckt hat es auch unheimlich. Ich finde es super, dass sie nicht zu süß schmecken und die Größe ist ideal für den Nachmittagskaffee. Wie ja schon erwähnt, hatten wir Besuch und zwar von meiner Nichte und meinen zwei Neffen und der Kleinste (stolze 4 Jahre alt geworden) war ganz vernarrt in diese kleinen Küchlein. Hach, wie goldig er doch ist, zum Auffressen. Allerdings verbot er mir ihn anzuknabbern ;). Was so kleine Männchen doch immer weider für Sprüche klopfen können, der Wahnsinn! Ich habe mich in einer Tour beeumelt ^^. Das sehe ich mal als gaaanz großes Kompliment an ;).

eomx.jpg
s0m3.jpg
p0d1.jpg
Wenn ihr ebenso sehr Küchenutensilien und Co. mögt, wie ich es seit kurzem tue, dann solltet ihr mal bei KochForm genauer vorbeischauen und linsen, was es dort alles zu entdecken gibt. Ich werde mir wohl noch ein, zwei Dinge der Marke Lurch (davon sind auch meine Backunterlage und die Förmchen) holen. Ich bin wirklich tierisch zufrieden damit. Vor allem fand ich prima, dass das Silikon keine Würstchen nach dem Spülen verlor. Ich finde es immer so eklig, wenn sich was von dem Kunststoff löst…

2xlh.jpg

Kleiner Tipp am Rande: Wer auf Nummer Sicher gehen mag, der sollte neugekaufte Silikonformen für 4 Std. im auf 200°C vorgeheizten Backofen ausgasen lassen. Aber natürlich nur mit weit aufgerissenem Fenster.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzerlärung nachlesen.)