Rezept: Schokomuffin mit Mango-Creme * Sweet Table Happy New Year.

DSC_0476-2

Puuh, und da ist es auch schon, das neue Jahr.

Habt ihr euch eigentlich Vorsätze gemacht?
Ich ließ es bleiben. Denn sind wir doch mal ehrlich. Man macht sie die dollsten Vorsätze und setzt sich die höchsten Ziele, doch am Ende hat mann beinahe nichts davon verwirklicht. Vielleicht auch deshalb, weil man eh weiß, dass die Dinge, die man sich vornimmt viel zu hochtrabend sind.

Wie dem auch sei, ich mache es dieses Jahr jedenfalls ganz anders. Bei mir gibt es keine Liste mit Sachen, wie xyKilo zu verlieren, dieses und jenes mein Eigen zu nennen und und und. Ich halte es ganz simpel: ich versuche dieses Jahr so zufrieden und glücklich zu werden, wie es mir nur möglich ist. Und das nicht festgemacht an festgelegten Erfolgen oder materiellen Dingen.

Mal schauen, ob das besser funktioniert ^^.
Ich habe mir an Silvester so ordentlich den Bauch voll geschlagen, dass ich beinahe geplatzt wäre. Nicht möglich, denkt ihr euch? Aber Hallo!
Ich war am nächsten Tag noch so satt, dass ich erst spät abends etwas runter bekam. Aber dafür war es eben auch unglaublich lecker!

Was aber noch viel wichtiger ist, ist die Tatsache, dass ich euch noch etwas schuldig bin. Was nämlich noch VOR Silvester geplant war, kommt jetzt leider mit ein wenig Verspätung bei euch an: ein Sweet Table, passend zum Jahresübergang!

Es ist nur eine kleine Variante, aber ich übe mich ja noch in der Ausgestaltung solcher Tische ;).
All die hübschen Dinge, die ihr dort auf und über dem Tisch seht, habe ich liebenswerterweise von Glamourcake geschickt bekommen. Ein wirklich zuckergoldiger Dawanda-Shop, der so viel schönes bereithält!
Schaut unbedingt einmal vorbei.
Besonders verliebt habe ich mich ja in das goldene Garn und die Muffinbecher. Sind sie nicht einfach herzallerliebst? Aber auch die Strohhalme und die Geschenkeboxen fanden ihren Einsatz und kamen später (in erster Linie die Boxen) für Mitgebsel zum Einsatz.
Die Pompoms hatten mich am Silvesterabend dann aber doch ein bisschen aus der Fassung gebracht. Was friemel ich die aber auch am letzten Tag zusammen als ich eh so viel Stress hatte.
Hinterher weiß man eben immer mehr, doch lernen werde ich daraus sicherlich dennoch nicht ^^.
Als leckeres Gebäck für den Sweet Table (nein, das war nicht alles, was es an diesem Abend gab ;)) machte ich auf Wunsch meines Liebsten Schoko-Kokos Cupcakes mit einem Mango-Kokos-Topping.

Übrigens, der eine Cupcake mit der pinken Schärpe gestaltete mein Männe und das fand ich so goldig, dass er sich da tatsächlich mit mir hinsetzte und werkelte, dass dieses Prachtexemplar einfach mit aufs Foto musste ^^.

Die Kombination aus den schokoladigen Küchlein in Verbindung mit dem fruchtigen Topping, nomnomnom, lässt mich jetzt noch die Finger danach lecken.
Ihr wollt sie auch einmal probieren? Dann legt los:

  • 1Tl Backpulver
  • 100gr. Mehl
  • 1Prise Salz
  • 1TL Natron
  • 75gr. Kakopulver
  • 2Eier
  • 150gr. Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 125ml Milch
  • 100gr. Butter
Mischt das Mehl, das Backpulver, Salz, Kakaopulver und Natron miteinander und gebt den Vanillezucker in die Milch. Schmelzt nebenher die Butter und schlagt diese dann am Ende mit dem Zucker schaumig. Nacheinander die Eier hinzugeben und mit der Butter verquirlen. Dann gebt ihr zu dem Buttergemisch etwas von der Mehlmischung hinzu und rührt die Hälfte der Vanillemilch unter. Das macht ihr bis das komplette Mehl und die Milch mit der Butter vermengt worden sind.
Gebt alles in hübsche Förmchen und lasst es bei 190°C für etwa 25 min. backen.

Während die kleinen Schokobomben so allmählich immer wuchtiger werden, könnt ihr ja schon das Topping vorbereiten.

  • 3EL Kokosflocken
  • 150gr. Mascarpone
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 40gr. Puderzucker
  • 4El Mangopüree
Schlagt die Mascarpone mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker schön cremig und gebt dann die Kokosflocken und das Püree hinzu. Noch nicht fruchtig genug? Kein Problem, einfach etwas mehr von dem Püree hinzugeben und so lange abschmecken bis es euren Geschmack trifft :). Aber Vorsicht, lasst noch etwas für die Muffins übrig ;).
 

Ich hoffe, euch schmecken meine Cupcakes ;). Ich weiß, die Inspiration kommt ein wenig spät, aber es gibt doch immer einen Grund für Leckereien und Sweet Tables, nicht wahr?!

 
Wie seid ihr ins neue Jahr gestartet? Erzählt mir davon!

 

10 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzerlärung nachlesen.)