Rezept: Darf es heute einmal vegetarisch sein – LinsenBolognese.

DSC_0791
Kann mal bitte irgendjemand die Zeit vorspulen?
Puuh, also momentan läuft es irgendwie so ganz und gar nicht rund.
Dabei müsste man doch meinen, dass das Bloggerleben nur voller schöner Dinge und Tage bestünde und alles Friede-Freude-Eierkuchen wäre. Doch wer hätte das gedacht, auch Blogger haben ein echtes Leben, in dem es nicht immer rosig läuft (oje, ich höre mich gerade an, wie irgendein verrückter und überheblicher Promi^^ sorry…).
Jedenfalls könnte man für mich ruhig die nächsten Wochen vorspulen, das fände ich alles andere als schlimm.
DSC_0776
Da aber auch eine geplagte Sylvi essen muss und das nach Möglichkeit zudem noch lecker, möchte ich heute meinen Versuch einer vegetarischen Bolognese mit Linsen statt Hack zeigen, die ich bei 2Herde entdeckte und nach meinem Geschmack abwandelte.
Gleich vorab muss ich sagen, dass ich die Linsenpfanne wirklich unheimlich lecker finde, sie aber nicht als Bologneseersatz ansehe. Außerdem finde ich sie ohne Nudeln sogar noch besser ^^.
Aber kommen wir erst einmal zum Rezept:
  • 1 Zwiebel
  • 180gr. Linsen
  • 3 Karotten
  • 1 Zucchini
  • 600ml Gemüsebrühe
  • Chilipaste, Salz, Knoblauch-Pfeffer, Jalapenosauce
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 5 EL Tomatenmark
  • Olivenöl
Schwitzt zuerst die Zwiebeln in heißem Olivenöl an und gebt dann die geschnibbelten Karotten und die Zucchinistücke, sowie die Linsen hinzu und lasst alles kurz anbraten. Das Ganze würzt ihr schon einmal und gebt auch schon die Chilipaste und das Tomatenmark hinzu. Alles schön mit einander verrühren und dann Stück für Stück die Brühe und die gehackten Tomaten zufügen. Den Inhalt der Pfanne lasst ihr eine Zeit lang köcheln und schmeckt dann natürlich nochmal ab.
DSC_0801

Wenn das Gemüse die richtige Konsistenz und das Gesamtwerk die perfekte Würze hat, könnt ihr es entweder ohne alles futtern oder mit Nudeln servieren.

Wie gesagt, ich muss zugeben, ich finde es als eigenständige Mahlzeit wirklich schon gut genug und brauche gar keine Nudeln dazu.
Da mein Liebster eine Unmenge an meinen scharfen Saucen benutzt hat und beinahe nichts mehr übrig war, musste dringend neues her. Denn die Linsen-Bolognese war geplant und ich liebe scharfes Zeug eben tierisch!

Bei So-schmeckt’s, einem Onlineshop, der viele Leckereien, Feinkostartikel und eben auch scharfe Saucen beinhaltet, entdeckte ich so einige, die unbedingt her mussten. Unter anderem eben auch die Chilipaste, die ordentlich Wumms hat und die Jalapenosauce. Beide kannte ich so noch nicht, finde sie aber richtig klasse!

Ich kann euch scharfes Essen nur empfehlen. Je oller, desto doller, so geht es mir jedenfalls ^^.
Demnächst versuche ich mich mit meinen neuen scharfen Saucen nochmal an ein leckeres Raclette bzw. an eine Marinade für Fleisch, das ich dann u.a. für den Raclette-Abend benutzen will. Ich habe hier nämlich HIER nämlich ein paar tolle Rezepte gefunden… Nomnomnom.
 DSC_0788
Mögt ihr es auch so gerne scharf oder darf es auch ruhig dezenter sein?

2 Comments

  • boah sieht das lecker aus! gerne mehr vegetarische gerichte ♥ ich mag es übrigens gern scharf!!! ich liebe auch soja-chili 🙂

    übrigens habe ich mit dem tafelgut gutschein, den ich bei dir gewonnen habe echt tolle sachen bestellt, die ich bald in einem post zeige 🙂 danke nochmal dafür!!! voll toll ♥

    liebe grüße,
    maze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzerlärung nachlesen.)