Rezept: Mini-Pizzen 4 President.

DSC_0589
Kennt ihr das?! Ihr müsstet eigentlich ganz dringend ganz wichtige Dinge erledigen, doch anstatt sie einfach zu tun und es hinter euch zu bringen, denkt ihr nur darüber nach sie tun zu müssen.
Schrecklich.
So ergeht es mir gerade.
Ich könnte schon zig Sachen von meiner dringlichen To-Do-Liste gestrichen haben.
Was ich allerdings mache, ist alles aufzuschieben und darüber zu sinnieren, dass ich sie tun müsste.
DSC_0552

Und das stresst eindeutig noch mehr.

Aber verdrängen wir das einmal ganz flott und widmen uns einem schöneren und leckeren Thema: Pizza!
Wer kennt sie nicht und vor allem, wer liebt sie nicht. Es gibt sie in unendlichen Ausführungen und ich habe noch keinen getroffen, der sie nicht mag. Ich muss gestehen, meistens bringt sie mir entweder der Lieferservice meines Vertrauens oder ich gehe auf die Suche nach ihr in den Tiefen der Tiefkühlabteilungen verschiedener Supermärkte.
Aber nicht heute!
Oh, nein!
Heute habe ich meine ganz eigene und völlig selbstgemachte Bio-Mini-Pizza gemacht.
Jawohl, nicht nur selber gewerkelt, sondern auch noch Bio!
Ich versuche ja schon immer wieder Bio zu kaufen, weil es einfach auch mein Gewissen beruhigt. Doch muss ich auch gestehen, dass es mein Geldbeutel nicht immer hergibt. Sehr günstig sind die Sachen eben nicht.
DSC_0578
DSC_0574
Neuerdings bestelle ich meine Bio-Artikel, auf die ich nicht verzichten möchte, bequem im Internet.
Ja, es ist wie es ist, die Faulheit packt mich immer wieder und ich habe keine Lust den nächsten Bio-Laden mit Bus, Bahn und Co. aufzusuchen. Ich wohne aber auch am Arm der Welt, das muss dazu gesagt werden..
Erst letztens hatte ich bei DeinBioGarten bestellt, einem Onlineshop, wer hätte das gedacht, der sich eben auf Bio-Produkte spezialisiert hat.
Ich hatte mich dort auf Anhieb wohlgefühlt, da er einen sehr schönen und zum Thema passenden Aufbau hat und auch die Produkte haben mich zum größten Teil angesprochen.
Gefunden wurde alles, was ich suchte und nachdem die Bestellung aufgegeben war, stand sie auch kurzer Hand vor meiner Tür…. Ja, okay, ein paar Tage hat es gedauert, aber flott war es dennoch^^.
DSC_0558

Kommen wir aber nun zu meinen beiden Mini-Pizzen.

Ihr benötigt für den Teig folgendes:
  • 150gr. Mehl
  • 1/2 TL Zucker
  • 80ml Wasser
  • etwa eine halbe Packung Trockenhefe
  • eine Prise Salz
Gebt alles in eine große Schüssel und knetet, was das Zeug hält. Nachdem der Teig gut durchgeknetet wurde und nichts mehr an den Fingern klebt, legt ihr ein Handtuch über die Schüssel und stellt sie für etwa anderthalb Stunden an einen warmen Ort.
In der Zwischenzeit könnt ihr euch an die Soße machen.
Dafür braucht ihr diese Zutaten:
  • 1 kl. Büchse passierte Tomaten
  • 1Tube Tomatenmark
  • Olivenöl, Salz, Pfeffer und Chili(sauce) zum Würzen
  • Basilikum
  • 1 gehackte Zwiebel
  • (wenn vorhanden, durchgezogener Tomatensalat vom Vortag)
Gebt alle Zutaten in einen Topf und lasst es so 20-30 min. köcheln, damit alles gut durchziehen kann. Schmeckt gut ab und würzt die Sauce nach eurem Belieben. Es wird ein bisschen mehr sein, da wir sie auch immer noch als Nudelsauce benutzen.
Wenn alles gut durchgezogen ist, püriert ihr sie.
Ist der Teig endlich fertig und hat sich verdoppelt, so könnt ihr ihn nochmal so ordentlich
bearbeiten und dann in zwei Stücke reißen. Rollt diese jeweils zu Kugeln zusammen, drückt sie platt und rollt den Teig dann mit dem Nudelholz auseinander. Legt die zwei unfertigen Pizzen auf ein Rost, das mit einem Backpapier belegt wurde und gebt ordentlich von der Soße drauf. Alles schön verteilen, damit es keine trockenen Ränder gibt.
Und nun liegt es an eurer Fantasie, was den Belag betrifft. Haut drauf, was immer euch schmeckt und spart nicht mit dem Käse ;).
Das Ganze kommt dann bei 190°C für etwa 25min. in den Ofen auf mittlerer Schiene.
Fertig?
Na, dann genießt sie!
Ich bin ganz hin und weg von meiner Pizza, auch wenn sie etwas einfach ausgefallen ist. Schmecken tut sie aber tierisch gut!
 DSC_0557
Was ist eure liebste Pizza?
Macht ihr sie lieber selber oder lasst ihr sie kommen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzerlärung nachlesen.)