Rezept: Selbstgemachte Peanutbutter-Cups wie aus den USA.

DSC_1158
Pünktlich zum Deutschlandspiel, das ja heute voller Vorfreude erwartet wird, habe ich eine Kleinigkeit aus den USA, die allen Naschkatzen und Peanutbutter-Fans sicherlich sehr gut gefallen wird!
Ich wollte nämlich letztens unbedingt meine neue Mini-Muffinform von Zuckerpapier24 ausprobieren und da ich sowieso so scharf auf die Peanutbutter-Cups von Reese’s bin, die aber eben nicht so leicht hier zu bekommen sind, sorgte ich kurzerhand selbst für Nachschub.
Mein erster Versuch war viel Arbeit, sehr klebrig, und optisch nicht perfekt. Es war ein wahrliches Schokoladen-Massaker in der Küche, doch am Ende bin ich zumindest geschmacklich meeehr als zufrieden und das mit der Optik kriegen wir dann beim nächsten Mal auch noch hin ;).

Kommen wir aber zuerst einmal zum Rezept, wofür ihr folgendes benötigt:

  • 8 Butterkekse (zerhackt)
  • 180gr. Erdnusscreme
  • 80gr. Butter
  • 200gr. Zartbitterschokolade
  • 90gr. Puderzucker
  • etwa 1EL Öl
Ich muss zu Anfang sagen, dass ich es mir ein wenig unhandlich gestaltet habe, weshalb ihr vielleicht eure selbst beste Methode herausfinden solltet.
Jedenfalls gebt ihr zunächst die Butter, den Puderzucker und die Erdnusscreme in einen Topf und lasst alles unter ständigem Rühren schmelzen bis sich eine homogene Masse bildet. Stellt dieses Gemisch vom Herd und rührt die zerkleinerten Kekse unter. Füllt nun alles gut verteilt in Muffinförmchen und stellt diese für etwa eine halbe Stunde in den Tiefkühler.

Wenn sie komplett fest geworden sind, löst ihr sie vorsichtig aus den Förmchen. Sind diese (die Förmchen) dadurch zu sehr verformt, nehmt neue zur Hand, ansonsten nehmt die ‘alten’. Schmelzt die Schokolade mit dem Öl und gebt nun mit einem TL ein bisschen Schoko in die Förmchen und bestreicht mit der Außenseite des Löffels die Wände dieser mit der Schoko. Legt sofort die Erdnussmasse hinein und übergießt es mit jeweils etwa einem TL Schokolade, sodass alles bedeckt ist. Nur noch die Schoko erkalten lassen und genießen! Etwas kniffelig am Anfang, aber super lecker!

Wer es salziger mag, kann natürlich auch noch nachsalzen.

In diesem Sinne, gutes Naschen und schön unsere Mannschaft anfeuern ^^.

*Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzerlärung nachlesen.)