Juicyday: Selfmade-Popsicles. Selbstgemachtes Eis am Stiel.

DSC_0278
Ich habe da mal etwas vorbereitet. Ein Satz, den man in TV-Kochshows wohl ständig gehört hat. Und genau das war bei mir auch dringend nötig. Denn…Habt ihr schon einmal Eis geshootet? Eine verräterische Angelegenheit. Bereitet man nämlich nichts vor, sondern macht erst alles, während das Eis schon bereit steht, tja, dann lernt es schneller Laufen, als man es sich vorstellen kann. Nicht nur das Schicksal ist ein mieser Verräter, auch so ein Eis dreht einem schnell den Rücken zu.

Wie gut, dass ich schon meine Erfahrungen zu vor gemacht hatte und nun dazu gelernt hatte, wenngleich ich dennoch tierisch hektisch war und dieses Shooting alles andere als entspannt ablief. Umso mehr freut man sich aber immer am Ende auf das Verkosten der Ergebnisse und ich kann euch sagen, es war nicht nur unheimlich erfrischend, sondern auch noch sau(sorry)gut. Das war aber auch heiß in der Sonne. Da kommt man ordentlich ins Schwitzen bei solchen Fotos ^^.

Ihr braucht nur diese Zutaten:

  • Blutorangensaft von Valensina
  • unbehandelte Zitronen oder Limonen (heiß abgewaschen)
  • Muffinförmchen
  • Cocktailpiekser
Es ist kinderleicht. Füllt den Saft etwa zur Hälfte in die Förmchen. Schneidet dann die Zitronen in dickere Scheiben und achtet vor allem zuvor darauf, dass sie auch groß genug sind, denn sonst plumpsen sie in den Saft. Quetscht regelrecht die Scheiben in die Muffinförmchen und schiebt sie knapp über den Saft. Denkt dran, dieser dehnt sich durch die Kühlung ja noch aus! Steckt oben den Piekser hinein und stellt dann alles in den Tiefkühler.
In ein paar Stunden ist es gefroren und man kann die Förmchen abmachen. Ihr habt nun leckeres Wassereis, das sowohl Klein als auch Groß erfreut und dabei ja auch noch tierisch gut aussieht. Die Säfte könnte ihr selbstredend variieren. Vielleicht auch mal mixen oder mit frischen Früchten versehen. Der Fantasie sind da absolut keine Grenzen gesetzt. Ich mag jedenfalls dieses Farbspiel unheimlich gerne.
Dieses Eis am Stiel kann man im Übrigen auch als Eiswürfel in einem Drink verwenden und hat direkt noch einen Umrührer dabei, wenn ihr meinem Gedankengang folgen könnt ;).
Nun wünsche ich euch frohes Schlecken!
Wie erfrischt ihr euch am liebsten?






*Werbung

4 Comments

  • Die Fotos sind richtig klasse. So schöne Farben und super arrangiert 🙂
    Ich finde Eis aus Saft eine tolle Idee. Als ich damals von "Bizzl" die neue Limonande testen durfte, hat man auch so kleine Eisförmchen mitbekommen um daraus Eis zu machen. War wirklich super und sehr erfrischend. Meinem Freund darf ich seit einiger Zeit "Die Limo" als Eis einfrieren, findet er total toll 🙂 Und ist ja auch sehr schnell gemacht, wenn man die Kühlzeit mal außer Acht lässt 😀

    Aber bei dem warmen Wetter Eis zu shooten ist wirklich nicht einfach, so viel Zeit kann man sich einfach nicht lassen 😀

    Liebe Grüße
    luisa

    • Danke dir!!
      Ja, wollte es auch mal Limo ausprobieren, aber keine Ahnung was mich noch davon abhält 😀
      Hahahaha, ne absolut nicht, einmal weggeschaut und flutsch läuft das Eis weg 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzerlärung nachlesen.)