Rezept: Erfrischender Eistee mit einer scharfen Pfeffernote.

DSC_0491
Danke Wetter. Danke, dass du immer so unbeständig bist und uns im Sommer derart im Stich lässt. Gut, eigentlich kann ich mich nicht beschweren, da es gestern ganz tapfer war und mir viel Sonnenschein für das Picknickshooting einbrachte. Dennoch, heute wollte ich weitere Fotos machen, Daisy baden und und und. Bei dem Wetterchen voller Regen, grauem Himmel und Co. machen weder Fotos Spaß, noch kann sich Daisy dann wie frische Wäsche in die Sonne legen und sich trocken pusten lassen.
 

 
Vielleicht habt ihr ja Glück mit den Temperaturen und könnt mein heutiges Rezept bzw. meine heutige Idee ja direkt umsetzen.

Als ich nämlich vor ein paar Tagen die Degustabox bekam, hatte ich DEN Einfall und probierte direkt einmal eine (für mich) neue Kreation aus. Jeder, der nochmal schnell in die Box schauen mag, sollte HIER entlang klicken.
 

 

 

 
Jedenfalls brachten mich die Teefilter, der Cocktailtee und die rosa Pfefferkörner auf eine Idee: scharfer Früchte-Eistee!

  • Früchtetee
  • Rosa Pfeffer
  • Teefilter
  • Eiswürfel
  • TK-Himbeeren
  • Honig
  • unbehandelte Zitronen
Füllt pro Filter in etwa einen gehäuften Teelöffel des Tees hinein. Zermalmt vier Pfefferkörner und gebt diese ebenfalls in den Teefilter. Nun wie gewohnt aufbrühen und ziehen lassen. Ist der Tee abgekühlt, gebt dann die gewaschene und in Scheiben geschnittene Zitrone ins Glas, eine Handvoll Himbeeren und ein Teelöffel Honig kommen auch noch hinzu. Mögt ihr es süßer, geht natürlich mehr.
 

 

 

Ich fand die fruchtige Note mit dem leicht scharfen Abgang wirklich klasse und als Erfrischung für heiße Tage perfekt, sofern die Wettergötter mal wieder netter gesinnt sind.

Passend dazu fand ich zudem die überaus hübschen Teegläser von bloomix (HIER geht es zur Facebook-Seite). Ich dachte erst, dass sie viel kleiner wären, doch als ich sie auspackte, sah ich, dass sie doch um einiges dicker waren, was natürlich absolut von vorteil ist. Durch diese doppelte Verglasung (sagt man das so?!) verbrennt man sich außerdem auch nicht die Pfoten und dennoch bleibt der Tee oder eben, was man hineinfüllt länger warm. Da wir ja aber eh einen EIStee machen wollten, spielt das jedoch keine große Rolle, für den Moment jedenfalls nicht ;).
Ich bin ja immer so schlau und verbrühe mich regelmäßig. Da kann ich mir noch wenige Sekunden vorher denken: Vorsicht, du hast gerade heißes Wasser hineingefüllt. Pass auf, wo du anfasst… Klar passe ich dann auf, indem ich nämlich genau an den Stelle hingrapsche, wo es glühend heiß ist ^^. Dass ich noch alle Finger habe, ist auch reine Glückssache ;).
 

 

 
Trinkt ihr gerne scharfe Tees bzw. habt ihr schon einmal einen scharfen Tee getrunken?

*Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzerlärung nachlesen.)