Rezept&Beauty: MyMood*WildBerry.

DSC_0993-2
 Heute gibt es etwas auf meinem Blog, dass es so noch nicht gegeben hat – also bei mir zumindest ^^.
Es werden zwei Bereiche aufeinandertreffen, die eigentlich gar nicht passen und doch ein perfektes Team bilden!
Hier und jetzt biete ich euch einen Foodporn meets Nailporn Beitrag, yaaay.
Wie ich auf diese Idee kam?
Yves Rocher hat letztens zu einem Bloggerevent bzw. Wettbewerb gerufen, bei dem man sich drei der neuen Nagellackfarben aussuchen durfte und damit dann einen Mood kreieren musste. Ich entschied mich für die Farben:
* Bleu Pensée
* Rose Hortensia
* Iris

 

DSC_1029

 

Sie sprachen mich sofort an und ja, trotz meiner Hunderten von Lacken, habe ich solche Farbtöne noch nicht wirklich in meiner Sammlung.
Ganz unter dem zur Jahreszeit passenden Mood-Motto WildBerry soll nun also mein Beitrag geschaffen werden und was passt dazu besser als köstliches und sommerlich-fruchtiges Gebäck?!

 

DSC_0997 (2)

 

DSC_0993 (2)

 

Richtig, Blueberry-Macarons passen wie die Faust aufs Auge zu diesem Thema, weshalb ihr also neben meinem Nagelbeitrag auch direkt noch ein Rezept vor den Latz geknallt bekommt ^^.

Was ihr dazu benötigt?
  • 90gr. gemahlene Mandeln
  • 150gr. Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 20gr. feiner Zucker
  • 2 Eiweiß
  • n. Bedarf Lebensmittelfarbe
  • 200gr. Schlagsahne
  • 2 Tl Puderzucker
  • 2 EL Puderzucker
  • 150gr. frische Blaubeeren
 

 DSC_1011

 

DSC_1049

 

DSC_1001 (2)

 

Schlagt das Eiweiß mit dem Salz bis es weißlich wird. Gebt den Zucker hinzu und schlagt so lange weiter bis die Masse ganz steif ist. Lebensmittelfarbe hinzugeben bis die von euch gewünschte Farbe entsteht. Dann die Puderzucker-Mandel-Mischung hinzugeben und mit einem Kochlöffel in 3 Teilen unterrühren. Ergebnis: Eine dickschaumige, klebrige Baisermasse.
Backbleche mit Papier auslegen und etwa 2cm große Tupfen daraufgeben (mit Spritzbeutel).
Lasst die Macarons etwa 10-25 Minuten an der Luft antrocknen, klopft sie vorher aber samt Blech auf eine feste Unterlage damit die Luft entweichen kann und gebt sie dann bei 150°C in den Backofen für etwa 12. Minuten (unterste Schiene).
Für die Creme gebt ihr die Schlagsahne und 2 TL Puderzucker in ein sauberes und verschließbares Glas (Marmeladenglas z.B.) und shaked es so lange bis die Sahne eine schöne, cremige Konsistenz hat. Dann püriert ihr die Beeren samt dem restlichen Puderzucker (legt ein paar für die Deko weg, wenn ihr mögt) und vermischt die Blaubeermasse mit der Sahne. Nun gebt ihr die Creme nur noch auf die Hälften und klappt diese zu. Seid nicht so sparsam wie ich es leider war, aber erst viel zu spät bemerkte. Ihr könnt ruhig ordentlich Füllung auf die Hälften geben ^^.
 DSC_1036

 

Findet ihr nicht auch, dass die Farben mit den Macarons ganz herrlich zusammenpassen?
Übrigens, was ich an diesen Nagellacken so toll finde, ist die extreme Deckkraft und die super flotte Trocknungszeit! Da man eigentlich nur eine Schicht auftragen muss, trocknen sie dementsprechend auch flottikarotti innerhalb kürzester Zeit!

Was sagt ihr zu meinem Mood-Beitrag? Leckerschmecker?!

 

4 Comments

  • Sehr schöner Beitrag, passt wirklich gut zusammen. Von den Macarons würde ich auch gerne einen nehmen 😀 Die Nagellacke finde ich sehr schön, vor allem der blaue sieht richtig toll und intensiv aus. Vielleicht probiere ich die mal auch aus, wobei ich auch einige Nagellacke habe – aber eben nicht genug 😀 Achja und sehr schöne Nägel hast du 😉

    Liebe Grüße
    luisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzerlärung nachlesen.)