5 Tipps, um perfekt in den Frühling zu starten und mein Sommermoment mit der White & Blue Fashion von Tchibo. [Werbung]

Es ist halb acht und während ich aus dem Fenster schaue, genieße ich die ersten Sonnenstrahlen, die mir entgegenblicken. Es ist Frühling – endlich! Ich habe lange darauf gewartet und nun zeigt er sich von seiner schönsten Seite. Doch, was soll bzw. kann man alles tun im Frühling? Damit ihr nicht planlos und panisch durch Parks und Wälder umherirrt, habe ich heute für euch eine kleine To-Do-Liste mit Dingen, die man ganz besonders gut im Frühling tun kann. Außerdem zeige ich euch in Zusammenarbeit mit Tchibo einen Look aus der aktuellen Frühjahrskollektion.

Tchibo Frühjahrskollektion – White & Blue for you.

Ehe ich euch meine persönliche To-Do-Liste für den Frühling liefere, möchte ich noch einmal rasch auf die neue Kollektion von Tchibo White&Blue for you eingehen, die es ab sofort in der Filiale und online zu erwerben gibt. Wie das Motto schon sagt, dreht sich alles um die Fabren Blau und Weiß und deren Kombination miteinander. Auch für mich sind diese zwei Farben für den Frühling und Sommer immer wieder hoch im Kurs. Klassisch, schick und zugleich auch casual. Ich verliebte mich sofort in die dunkelblaue Leinenhose, die braune Tasche und die Tunika dazu. Okay, eigentlich verliebte ich mich auch noch in alle anderen Blusen – ich bin einfach ein Blusen- und Hemdenjunkie. Wahrscheinlich mag ich diese Farbenkombination so sehr, weil sie diesen maritimen Flair ausstrahlt und mich irgendwie sofort an Griechenland erinnert – samt der schönen Strände, dem blauen Meer und den weißen Häusern. Hach, wer teleportiert mich mal eben bitte?!

Kleiderschrank aussortieren.

Ja gut, das ist jetzt keine Aktivität, die ihr an der frischen Luft macht, jedenfalls nicht in den meisten Fällen, doch denke ich, passt das ganz hervorragend als erster Punkt. Immerhin braucht man für Aktivitäten im Frühjahr auch die richtige Kleidung. Und ihr schafft somit vielleicht auch noch Platz für das eine oder andere Teil aus der neuen Kollektion von Tchibo ^^. Das Aussortieren der Winterkleidung und das Einsortieren der Sommerkleider hilft euch nicht nur dabei, nicht immer den dicksten Winterpulli zu greifen, wenn es draußen muckelige 25°C sind, es verschafft euch auch einen Überblick über Dinge, die ihr insgesamt besitzt und vielleicht auch über Dinge, die ihr so gar nicht mehr benötigt, da sie bereits seit Jahren im Schrank liegen und aus etlichen Gründen nicht mehr den Weg aus dem Schrank schafften. Befreit euch von unnützen Sachen und schafft somit wieder mehr Luft!

Eigenes Gemüse und Obst anbauen.

Gut, wer jetzt keinen Balkon oder Garten hat, der darf den Punkt hier überspringen oder muss sich mit seiner Fensterbank zufrieden geben. Es sei denn, ihr habt Bock auf Guerilla-Gardening. In vielen Städten werden kleine Gärten zur Mitbenutzung angeboten. In Krefeld gibt es sogar ziemlich zentral in der Stadt einen Platz auf dem Gardening betrieben wird. Für alle, die nun aber die Möglichkeit haben, heißt es jetzt: Pflanzen, Gießen, Ackern, Erfreuen. Ab etwa April sollte auch der letzte Bodenfrost Geschichte sein und ihr könnt ohne Sorge die Töpfe und Beete mit allen möglichen Köstlichkeiten bestücken. Ich habe mir dieses Jahr sogar ein kleines Gewächshaus gekauft, in dem die Zucchinis, Gurken, Radieschen, Möhren, Tomaten und noch vieles mehr gerade absolut eskalieren.

Outdoor-Festivals.

Im Frühjahr und Sommer ist die Zeit, in der das Leben auf den Straße tobt. Konzerte und Festivals in Parks und in den Stadtkernen erfreuen mich jedes Jahr aufs Neue und lassen einen einfach das Leben mit lauter Musik genießen. Das Wunderbare: Die meisten Outdoor-Konzerte und Stadtfeste sind kostenlos oder absolut bezahlbar. Informiert euch einfach mal in eurem Stadtanzeiger oder in den verschiedenen Facebook-Gruppen eurer Orte nach Festivitäten. Dort könnt ihr dann auch eure Frühjahrsmode ausführen ^^.

Back to the nature.

Mein persönliches Highlight zur Frühlinsgzeit? Das gute Wetter und die damit einhergehende Möglichkeit sich aufs Rad zu schwingen und ins Freie zu fahren. Fahrradtouren in die Wälder meiner Umgebung sind etwas, von dem ich Wochen lang zehren kann. Obst geschnibbelt, Stullen geschmiert und mit einer Freundin oder der Familie aufs Rad geschwungen und ohne Plan losgefahren bis man einen perfekten Ort zum Verweilen findet – ein Tag wie er im Buche steht. Durch dieses planlose Radeln habe ich so einige neue Plätze in meiner Heimat entdeckt, aber auch ganz neue Städte besucht – wie sich Verfahren doch manches Mal auszahlt… Aber auch Picknicks im Stadtpark oder ähnlichem sind ein wahrer Seelenkitzler. Schnappt euch einfach eure Freunde oder Liebsten und sucht euch ein grünes Fleckchen. Schlatet die Handys aus und betreibt das, was man vor der Errungenschaft eiens Smartphones tat – das soziale Leben auskosten und zwar nicht in Form von SocialMedia, sondern in Form von echtem Kontakt mit echten Menschen.

Flohmarkt.

Ihr habt den Kleiderschrank aussortiert und tatsächlich eingie Stücke gefunden, die als Schrankleichen endlich den Weg ins Freie gefunden haben? Perfekt, denn dann sucht doch nochmal bei euch in der Wohnung nach Gegenständen, die ihr ebenfalls schon ewig nicht mehr gebraucht habt oder Geschenke, die man nur aus Höflichkeit noch nicht in die Tonne trat und bringt sie zum Flohmarkt. Was euch nicht gefällt oder passt, erfreut vielleicht jemand anderes. Damit schafft ihr nicht nur Raum daheim, sondern füllt auch euren Geldbeutel. Kurzum: Genug Platz und Geld, um wieder neu shoppen zu gehen ^^. Ich liebe es über Flohmärkte zu schlendern und kleine Schätze zu finden. Für mich haben alte (gepflegte) Dinge einfach mehr Seele, weshalb ich so vielem ein neues Heim bei  mir geben würde. Ich könnte mich whrlich beinahe komplett auf Flohmärkten einrichten…

Was sind Eure Do-To’s im Frühjahr? Worauf freut ihr Euch am meisten?

4 Comments

    • Hallihallo, liebe Shadownlight,
      Ooooh, auf welche gehst Du denn? Da bin ich ja mal gespannt!
      Ich möchte dringend mal wieder auf’s Summerjam – gut, das ist jetzt alles andere als umsonst, aber das Feeling dort ist der helle Wahnsinn!

      Allerliebste Grüße
      Sylvi

  • Blau-weiß finde ich eine superschöne Kombi! Die Tunika ist echt toll 🙂
    Ich hab zuhause auch noch ein Tchibo-Paket stehen. Muss auch noch ausgepackt & anprobiert werden 🙂
    Einen schönen sonnigen Tag! Yvonne

    • Oooh, was befindet sich denn in Deinem Paket? Ich finde auch, dass Blau und Weiß einfach immer geht und vor allem im Sommer <3

      Allerliebste Grüße
      Sylvi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*