Rezension: Gegen den Schwarm.

DSC_0776
 photo DSC_0776.jpg

 

Ich denke mal, dass so ziemlich jeder erfolgreich sein möchte, wenngleich Erfolg unterschiedlich geartet sein kann.
Sei es nun in der Schule/ im Studium oder im Beruf, sei es in seinem Hobby, in seiner Lebensplanung oder oder oder; Möglichkeiten seinem Erfolgswunsch Ausdruck zu verleihen, gibt es viele.
Auch ich möchte in dem, was ich anfange und mir für meine Zukunft vorgenommen habe mit Erfolg beschenkt werden. Dazu gehört neben Glück, natürlich auch viel Eigeninitiative, kluge Entscheidungen und auch die eigene Einstellung. Da einem das alles nicht immer leicht fällt und man einfach mal einen Schubs in die richtige Richtung benötigt, suchte ich nach Büchern, die mir vielleicht helfen, in den idealen Weg einzuschlagen oder mir schlichtweg ein Gefühl von ‘Du schaffst das’ beschaffen. Auf die Empfehlung einer Freundin hin, kam ich dann auf das Buch Gegen den Schwarm: Aus eigener Kraft erfolgreich werden von Matthias Kolbusa. das ich bei Randomhouse* fand. Das Cover sprach mich schon einmal an, soweit so gut und die Empfehlung verschaffte dem Ganzen natürlich auch noch einmal seine Richtigkeit.
Schauen wir kurz in den Klappentext:
Drei radikale Haltungen, die erfolgreich machen: Sei schnell! Perfektion kann dauern, entscheidend ist das Tempo, in dem du deine Vorhaben angehst. Sei neidisch! Es gibt nichts Besseres als Neid, um sich selbst und sein eigenes soziales Umfeld zu erkennen. Sei naiv! Naivität ist Vorbehaltlosigkeit und das Gegenteil von Komplexität. Nichts bringt dich mehr voran als das Ignorieren jeder Komplexität.


Matthias Kolbusa fordert und findet auf essenzielle Fragen inspirierende Antworten. Der unkonventionelle Strategie- und Veränderungsexperte orientiert sich dabei nicht am Status quo oder an der Mehrheitsmeinung. Er stellt sich bewusst gegen den Schwarm und lenkt ihn, wenn sich dieser in die falsche Richtung bewegt. Sein Glaubenssatz: Ob wir als Menschen, als Unternehmen oder Gesellschaft erfolgreich sind, hängt von unserer inneren Kraft ab: dem Mut, in jeder Situation selbstbestimmt zu denken und zu handeln, Geschwindigkeit aufzunehmen und auf dem eigenen Weg Widerstand aus- und durchzuhalten.

Mein Fazit fällt aber leider so gar nicht positiv aus. Schon die ersten Seiten sind vollgepackt mit irgendwelchen leeren Floskeln, die man selbst schon aus etlichen anderen Büchern, Filmen und der besten Freundin kennt, gepanscht mit unglücklich gewählten Beispielen, die meinen Eindruck einfach nicht verbessern.
Kolbusa schreibt viel ohne viel zu sagen und das rief in mir nicht nur sofort Langeweile hervor, sondern ebenso sehr ein Angenervt sein.
Meine subjektive (!) Meinung: Absolut nicht empfehlenswert – vollgestopft mit Phrasen a la ‘Glaub an dich’, ‘stelle dich deinen Problemen’ und Co. ist es eine reine Geld- und Zeitverschwendung.
Wenn ihr erfolgreich werden möchtet, investiert euer Geld lieber in euch selbst, statt dieses Buch. Oder lest Biografien erfolgreicher Menschen – da werdet ihr zwischen den Zeilen sicherlich mehr hilfreiche Tipps und Inspirationen finden als in diesem Buch.

*Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzerlärung nachlesen.)