Rezension: Es ist dein Planet – Ideen gegen den Irrsinn.

DSC_3227
Mach das Licht aus! Benutz keine Plastikbeutel, sondern steck dir Jutetaschen ein. Ernsthaft?! für die die Meter fährst du mit dem Auto?
Solche und weitere Sprüche drücke ich häufiger meiner Familie und Freunden. Ich weiß, wirklich beliebt mache ich mich nicht damit, aber es regt mich nun einmal auf, wenn unnötig Müll produziert, Lampen an sind und somit Strom verschwendet oder die Luft noch mehr verpestet wird, nur weil Madame zu faul ist, um ‘nen Meter mehr zu gehen. Teilweise werde ich richtig böse, wenngleich eine solche Reaktion nicht unbedingt zu dem Resultat führt, das man bzw. ich damit erreichen will.
Habt ihr ihn aber nicht? Den Wunsch nach einer besseren Welt, wie auch immer diese für euch aussehen mag, den Wunsch nach einer reineren Umwelt und nach mehr Nachhaltigkeit?
Mir stellt sich oft die Frage, warum sich denn nicht wirklich etwas ändert, wenn doch so viele menschen der gleichen Meinung sind wie ich. Faulheit? Ignoranz? Unwissenheit? Wahrscheinlich ein Zusammenspiel aus all dem und noch mehr.
Um demnächst nicht nur zu meckern, sondern auch mit konstruktiven Argumenten und echten Vorschlägen meinem Gegenüber zu begegnen, schaute ich mir einem das Buch Es ist dein Planet- Ideen gegen den Irrsinn* von Sascha Maczack an.
Denn dieses Werk will genau das, was auch ich will, es nur nicht wirklich ausdrücken kann: Es will verändern, wachrütteln, aber auch Ideen liefern, wie man etwas ändern kann. Oftmals ist nämlich genau das das Problem – man möchte etwas tun, weiß nur nicht wie.
Obwohl dieses Werk als Sachbuch daherkommt, hat man Spaß beim Lesen, weil die Problematiken nicht trocken aufgelistet werden, sondern mit viel Leichtigkeit und auch Humor angeführt werden.
Zudem bin ich, wie schon viele Leser vor mir, der Meinung, dass es hervorragendes Buch ist, um es in der Schule zu behandeln – eben da es verständlich und mit Anregungen verfasst wurde. Schon beim Lesen beginnt man gewisse Ansatzpunkte weiterzuspinnen und selbst in einen Ideenstrudel zu kommen, der, im besten Falle, eine Art Dominoeffekt auf alle Menschen in der eigenen Umgebung haben wird…
Wer also Interesse an lockerer Sachlektüre hat, in der man zur Verbesserung der Welt angeregt wird, sollte mal einen Blick hineinwerfen. Nicht zu langatmig, nicht zu kompliziert, dafür doch sehr anregend.

 

1 Comment

  • Ein sehr schöner Post und ich bin da auch deiner Meinung. Doch nicht jeder ist perfekt und jeder hat irgendwas, was er noch verbessern könnte. Dafür ist das Buch auch sicher gedacht 🙂
    Auf meinem Blog wird auch bald ein Post dazu online kommen – werde deinen auch mal mit verlinken, weil er so schön dazu als Anregung passt, okay? 🙂
    <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzerlärung nachlesen.)