Neues Jahr – neuer Post – neue Reiseziele – Dublin.

 

Meine allerliebsten Püppis,

es ist ruhig hier und auf den Kanälen, das weiß ich wohl und es tut mir schrecklich leid. Ich glaube, so lange habe ich mich in Sachen Blogpost noch nie bitten lassen.

Aber keine Sorge, das wird nicht ewig so weitergehen, manchmal benötigt man eben etwas Abstand, um wieder die Muße beim Schopfe zu packen und sich in die Küche zu stellen.
Es stehen eine Menge Rezepte an, die ich (hoffentlich) bald mal wortwörtlich gebacken bekomme.
Wer mir auf Facebook folgt, der weiß, dass ich sehr bald nach Dublin fliege – nur für ein paar Tage – und mich schon wie Bolle freue.
Was mir aber doch ein wenig Bammel bereitet, ist der Flug. Warum? Weil es mein ERSTER sein wird, jawohl. Kaum zu glauben, aber wahr, ich bin in meinem ganzen Leben noch nie geflogen.
Hoffentlich wird es nicht mein letzter sein – HALT! Wo ist das Salz und das Holz?! 
Toi toi toi.
Man sollte das Schicksal mit solchen Aussprachen wohl besser nicht herausfordern ^^.
Es ist schon erstaunlich, dass es bisher noch nie dazu kam. Allerdings muss ich dazu sagen, dass wir früher nie im typischen Urlaub waren, wegen meiner Schwester, sondern immer mit dem Wohnmobil durch die Gegend getuckert sind und – oh Schreck – ich war danach noch nie alleine im Urlaub und schon gar nicht im Ausland. Ihr merkt, ich habe absoluten Nachholbedarf, der nun mit voller Dröhnung aufgeholt wird – Tschaka!
Jedenfalls bin ich schon tierisch aufgeregt, eben wegen des Fluges, selbstredend jedoch auch wegen Irland.
Oh, ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr ich schon immer nach Irland wollte.
Die Landschaft, der Dialekt, die Geschichte – all das und noch vieles mehr haben mich schon so lange gereizt!
Eigentlich hatte ich vor mein Gespartes für eine Wohnung zu verprassen, sind wir jedoch mal ehrlich: Seid wann spreche ich davon, dass ich ausziehen will?! Eben und bisher ist es noch nicht gelaufen. Deshalb dachte ich jetzt: Pupt der Hund drauf, investiere dein Geld in Erinnerungen und mach dieses Jahr zu deinem Reisejahr und schwupp war Irland gebucht und auch die anderen Ziele, über die ich euch demnächst berichten werde, werden gerade fleißig organisiert.
Doch, was ‘braucht’ man alles für einen Trip nach Dublin und was muss man unbedingt gesehen und gegessen haben?
Ihr habt Vorschläge? Dann mal her damit! Ich freue mich über jeden Irlanderfahrenen, der mich mit Tipps und Tricks zuschüttet ^^.
Gibt hier zudem auch noch Leutchen, die ebenfalls noch nie geflogen sind oder bin ich die einzige Person, die so weit hinterm Mond lebt?
Wer weiß, vielleicht wird mir Irland sooo gut gefallen, dass ich einfach nicht mehr wiederkomme. Ich niste mich dann in irgendeinem Pub ein und bleibe einfach für immer da. Habe gehört Cider gilt als vollwertiges Nahrungsmittel ^^.

 

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzerlärung nachlesen.)