Schenken mit Villeroy&Boch: Lebkuchen Crickle Cookies. [Werbung]

https_www_sylvislifestyle_com_villeroyboch_schenken_schenkenmachtfreude

Gestern war erst Nikolaus und bald kommt schon das Chrsitkind – jedes Jahr das gleiche Spiel und doch scheint Weihnachten immer wieder ganz unerwartet zu kommen. Ich hoffe, der Nikolaus hat euch süße Leckereien im Stiefel hinterlassen und musste nicht mit den Kohlen drohen! Zwar bin ich nicht der Nikolaus, aber ums Schenken geht es heute dennoch in diesem Post. Villeroy & Boch hat nämlich 24 Blogger gesucht und gefunden, die sich in einem wunderschönen Blogger-Adventskalender mit dem Thema Schenken auseinadersetzen und euch Tipps, Tricks und persönliche Erfahrungen bieten. Wer gestern vor mir dran war? Das war die liebe Julia von Schoenwild. Schaut dort unbedingt vorbei, denn gewinnen könnt ihr auch etwas!

https_www_sylvislifestyle_com_villeroyboch_schenken_

https_www_sylvislifestyle_com_villeroyboch_schenken_cracklecookies

Schenken macht Freude.

Ohja, Schenken macht unheimlich viel Freude und vor allem dann, wenn man weiß, dass man beim Beschenkten genau ins Schwarze trifft. Im heutigen Post zeige ich euch, wen ich beschenke und vor allem mit was ich diese Person beschenke. Da das aber natürlich noch nicht alles sein kann, immerhin fragt ihr euch dabei sicherlich – was juckt mich, wen sie mit was beschenkt – beschenke ich euch ebenfalls und zwar mit einem köstlichen Rezept für lebkuchige und bombastisch-saftige Crickle Cookies. Okay gut, ich gebe euch das Rezept, den Rest müsst ihr dann leider doch selbst hinbekommen ^^.

https_www_sylvislifestyle_com_villeroyboch_schenken_cricklecookies_schenken

https_www_sylvislifestyle_com_villeroyboch_schenken_geschenkeverpacken

Ich aka. Nikolausin.

Dieses Jahr habe wir alle geschlossen beschlossen (auch, wenn meine Nichte das erst nicht so knorke fand), dass wir uns nichts schenken. Jedenfalls nichts, wofür man sich (übertrieben formuliert) in Schulden stürzen muss, einfach nur, um unter dem Tannenbaum etwas liegen zu haben. Wir schenken uns dieses Jahr solche Dinge, wie ein schönes Festmahl, selbstgemachte Cookies und mehr. Klar, das sind Sachen, die ja eigentlich eh jedes Jahr auf den Tisch kommen. Doch sind wir doch mal ehrlich, wie sehr schätzen wir das? Meistens wird die stundenlange Arbeit in der Küche als selbstevrständlich angesehen. Natürlich, man freut sich und bedankt sich im besten Falle auch, so richtig wertschätzen tut man es ehrlicherweise aber dann doch nicht genügend. Und damit soll Schluss sein.

https_www_sylvislifestyle_com_villeroyboch_schenken_cookies

https_www_sylvislifestyle_com_villeroyboch_schenken_naschen

Das Beste am Schenken.

Ab sofort bist Du jedes Jahr für die Plätzchenherstellung in diesem Hause zuständig, höre ich meine Mutter mit vollem Mund nach oben rufen. War sie früher dafür zuständig, findet sie von Jahr zu Jahr mehr Gefallen daran, sich bebacken zu lassen und nur diejenige zu sein, die verkosten muss/darf/soll. Und deshalb erhält sie von mir eine wunderschöne Plätzchenschale von Villeroy&Boch, gefüllt mit unseren neuen Lieblingskeksen und dem passenden Rezept dazu. Immerhin kann es ja mal passieren, dass ich nicht backen kann und dann?! Damit kein Drama ausbricht, gebe ich direkt das Rezept dafür dann weiter ^^. Und das Beste am Schenke ist, vor allem, wenn es essbare Geschenke sind, wenn man sie essen kann und zwar selbst – denn niemand weiß, wie viele Kekse es ursprünglich waren.

https_www_sylvislifestyle_com_villeroyboch_schenken_genussmomente

https_www_sylvislifestyle_com_villeroyboch_schenken_vogelperspektive

Lebkuchen Crickel Cookies.

Wie bereits angesprochen, bekommt ihr heute nicht nur viele Bilder und meine Idee, was ich Frau Mama schenke, sondern werdet selbst mit dem Rezept für Lebkuchen-Crickle-Cookies beschenkt. Lustigerweise war niemand in meiner Familie begeistert als ich Fotos von meinem Werk herumschickte. Was ist das? Brot? Mh, sieht trocken aus… Großartig, dachte ich mir, wie bescheuert seid ihr eigentlich?! Aber ich lasse mich da ja mittlerweile nicht so schnell aus der Ruhe bringen und habe erst einmal den Teller herumgereicht. Zögernde Finger, skeptische Blicke und zaghafte Bisse… Und dann – die Münder verziehen sich zu einem breiten Lächeln, der Cookie wird gieriger verschlungen und zack steckt die Hand wieder in der Schale, um sich einen neuen Cookie zu angeln. Wow, die sind ja voll saftig. Die schmecken ja bombastisch, hätte ich jetzt nicht gedacht! Wie, ich bekomme nur diese kleine Tüte davon mit – dann darf ich aber hier noch mehr naschen! Tja, Familie, wie wäre es mal damit, erst zu probieren, anstatt vorher zu mosern. Lange Rede, kürzester Sinn: Die Cookies kamen und kommen super an und ich habe den Auftrag bekommen, vor Weihnachten noch einige davon zu backen!

https_www_sylvislifestyle_com_villeroyboch_schenken_schenkenmachtfreunde

Zutaten:

Damit ihr nun aber auch endlich loslegen könnt, kommt hier nun das Rezept. Viel Spaß!

  • 2 Tl Backpulver
  • 110gr. Mehl
  • 70gr. Kakaopulver
  • 110gr. gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • 70 ml Sonnenblumenöl
  • 160gr. Zucker
  • 2 Eier
  • 3 gestrichene TL Lebkuchengewürz
  • Puderzucker

https_www_sylvislifestyle_com_villeroyboch_schenken_vonoben

Zubereitung:

Die Mandeln, das Mehl, das Backpulver und das Kakaopulver vermengt ihr in einer Schüssel. In einer weiteren Schüssel schlagt ihr die Eier, den Zucker, das Salz, das Öl und das Lebkuchengewürz dick schaumig. Gebt die anderen Zutaten nun ebenfalls hinzu und verrührt das Ganze kurz mit dem Handrührgerät, so dass eine homogene Masse daraus wird.

Nun stellt ihr das Ganze in der Schüssel für etwa zwei Stunden kalt. Wenn die Masse sich schön ziehen lässt (ähnlich wie bei der Bonbonherstellung) könnt ihr weiter machen.

Den Backofen heizt ihr schon einmal auf 180°C vor und siebt Puderzucker in eine Schüssel (ich benötigte etwa 80gr. Puderzucker). Nehmt euch etwas vom Teig und rollt es zu kleinen Kugeln, wälzt diese im Puderzucker und gebt sie dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. OBACHT: Die Cookies gehen noch ein ganzes Stück auseinander, weshalb ihr schon einen schönen Abstand pro cookie haben solltet. 15min. im Ofen backen, herausholen, abkühlen lassen, genießen!

https_www_sylvislifestyle_com_villeroyboch_schenken_servierplatte

Nun wünsche ich euch ein frohes Schenken, Backen und Naschen.

Übrigens, ihr wollt wissen, wie der Kalender weiter geht? Dann schaut morgen unbedingt bei meiner lieben Katrin von Soulsistermeetsfriends vorbei!

Welche selbstgemachten Geschenke verschenkt ihr am liebsten?

8 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzerlärung nachlesen.)