Rezept: Pasta a l’Orange. Fruchtig gut durch den Herbst.

rezept_pasta_a_lorange_nudeln_2

Auch, wenn heute herrlich schön die Sonne scheint, so ist es doch bitterkalt hier. Okay, vielleicht mag es auch an der fehlenden Heizung in unseren vier Räumen liegen, aber ich könnte gut und gerne noch sechs Pullis vertragen. Um mich für die kalte Jahreszeit zu stärken und von Innen aufzuwärmen, habe ich deshalb heute ein leckeres Nudelgericht für euch: Pasta a l’Orange. Viel Vergnügen!

Pasta a l’Orange.

Habt ihr Nudeln schon einmal mit Orangen oder anderen Zitrusfrüchten kombiniert? Bei mir war es das erste Mal. Ich aß zwar einmal Zitronennudeln, sprich Nudelteig mit Zitronenzesten, ganz zugesagt hatte mir das aber nicht. Nun wollte ich es aber einmal mit der Orange ausprobieren und da ja eh gerade wieder die Orangenzeit anfängt, war es doch die perfekte Gelegenheit dazu, meint ihr nicht auch?

Zutaten – Pasta a l’Orange.

Was ihr dazu benötigt? Gar nicht mal so viel, aber schaut selbst:

  • 1 Zwiebel
  • 300 gr. Spaghetti
  • Salz, Pfeffer, Chili
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Becher saure Sahne
  • 1 EL Butter
  • 350 ml Orangensaft
  • 350 ml Gemüsebrühe
  • 1 kleine Zucchini

Zubereitung – Pasta a l’Orange.

Zunächst einmal müsst ihr die Zwiebel schälen und fein würfeln. Nun wird die Zucchini gründlich gewaschen und in dünne Streifen geschnitten, wobei ein Sparschäler Abhilfe leisten kann und der Schnittlauch fein gehackt.

Die Spaghetti werden dann schon einmal in kochendes Salzwasser gegeben, da dies am längsten dauert.

Die Butter in einen großen Topf geben und darin die Zwiebelstückchen andünsten. Sind sie glasig? Prima, nun kommt die Gemüsebrühe hinzu. Köcheln lassen. Als nächstes kommt die in Streifen geschnittene Zucchini und der Orangensaft hinzu. Lasst alles gut aufkochen, achtet allerdings darauf, dass die Zucchini nicht zerkocht. Schnittlauch, saure Sahne und die Gewürze dazugeben und gut miteinander verrühren. Abgeschmeckt? Spaghetti fertig? Klasse, denn nun müsst ihr beides nur noch miteinander vermengen und genießen.

Habt ihr schon einmal Pasta a l’Orange gemacht und wenn ja, wie hat es euch geschmeckt?

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*