Travel: Tagesausflug zum Schloss Drachenburg in Königswinter.

tagesausflug_tipp_schloss_drachenburg_königswinter_7

Man macht es viel zu selten – oder besser gesagt: Ich mach es viel zu selten. Die Rede ist davon, seine direkte Nachbarschaft zu erkunden und dabei liebe ich solche Tagesausflüge doch so sehr! Aber auch ich bekomme mal meinen faulen Poppes hoch, stürze den inneren Schweinehund nieder und mache mich auf den Weg, unbekannte Gefilde zu erkunden. Meine beste Freundin also eingepackt und ins nahe gelegene Königswinter gefahren. Was es dort zu sehen gibt? Eine Menge schöner Rheinufer, aber vor allem ein richtig schönes Schloss mit dem klanghaften Namen: Drachenburg.

Wo genau liegt das Schloss Drachenburg?

Ein wenig versteckt, liegt das wunderschöne Schloss auf einer doch etwas höheren Erhöhung ^^. Der Weg mit dem Auto dorthin stellte uns im ersten Moment vor eine Herausforderung, da zwei Navis uns in zwei verschiedene Richtungen schickten. Am Ende auf dem richtigen Parkplatz angekommen, machten wir uns zu Fuß auf den Weg. Bis zur Burg hoch, ist es zwar nur ein kleines Stück, was sich ganz gemütlich begehen lässt, vor allem, weil die Strecke an sich sehr schön ist und man auch noch an der Niebelungenhalle und einiges an Gastronomie vorbeikommt. Wer natürlich nicht ganz so gut zu Fuß ist oder sein möchte, der kann dann auch die Drachenfelsbahn nehmen. Aber Obacht: Der Parkplatz dafür befindet sich woanders. Doch, wo genau befindet sich das Schloss jetzt? Achja, in Königswinter auf dem Drachenfels. Dies ist im Köln / Bonner Raum und somit für die Rheinländer eigentlich ganz gut zu erreichen, würde ich einmal behaupten. HIER könnt ihr euch auch direkt auf der Seite nach Infos zur Anreise umschauen.

Welche Geschichte hat das Schloss Drachenburg?

Schaut das Schloss schon recht alt und prunkvoll aus, wie aus einem anderen Leben, so ist sie doch verhältnismäßig jung. Denn erst im Jahre 1882 legte der damalige Baron Stephan von Sarter den Grundstein für dieses prachtvolle Gebäude, das ihm bald einen beeindruckenden Wohnsitz versprechen sollte. Doch, darin gewohnt hatte er nie. Nach seinem Tode kaufte einer seiner Neffen die Burg und machte es zu einem Ausflugsort samt Gastronomie und Hotellerie. Nach Kriegsschäden, Restaurationen und Sanierungen steht das Schloss mittlerweile in voller Pracht für Besucher bereit und bietet nicht nur für Hochzeitswillige viele Möglichkeiten, sondern hat auch das ganze Jahr über verschiedene Veranstaltungen vor Ort..

Lohnt sich ein Tagesausflug zum Schloss Drachenburg?

Absolut! Ich hatte mich zuvor überhaupt nicht darüber informiert gehabt, was genau einen erwarten könnte, da meine Freundin meinte, dass es beim letzten Mal so schön von außen aussah, vertraute ich ihr dahingehend schlichtweg blind. Nachdem ich den Aufstieg überstanden hatte – ja, ich weiß, so schlimm ist es wirklich nicht, aber ich war an diesem Tage nicht in Topform ^^ – erblickte ich das wunderschöne Anwesen. Und, dass nicht nur ich dies so empfand, konnte ich sowohl an den vielen Besuchern als auch auch an den zwei Hochzeitsgesellschaften und den ganzen Instagram-Mädels mit nervig dreinblickenden Instagram-Husbands erhahschen, die sich durch die Ecken fotografierten. Der Ausblick ins Tal und auf den Rhein ist aber auch einfach nicht zu verachten. Und dazu dann noch die weiten und gepflegten Gärten, die mit Sicherheit wunderschöne Hochzeitsbilder schaffen – ein Träumchen. Als wir vor Ort waren, spielte zudem jemand auf dem Klavier, samt Gesang wunderbarer Stücke, die durch die vielen Flure und Gänge des Schlosses hallten. Für Erwachsene kostet der Eintritt übrigens 7,00€, für Ermäßigte und Kinder sind 5,00€ zu löhnen.

Wart ihr schon einmal dort und würdet ihr es ebenfalls weiterempfehlen?

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*