Rezept: Was passt zu einem Abschied mit Mädels besser als Schokolade und Alkohol ^^…

DSC_0050

 

 

Habe ich euch schon am Anfang der Woche vom Junggesellinnenabschied meiner lieben Freundin vorgeschwärmt, wollte ich euch heute einmal zeigen, was ich dafür vorbereitet hatte. Es war zwar nicht abgemacht, das man etwas mitbringt, da wir ja Cocktails trinken waren, doch dachte ich mir, was würde wohl besser zu einem Abend mit Mädels passen als Schokolade und alkoholische Leckereien oder anders gesagt: Schokolikör vom feinsten ^^.

 

Die Idee kam mir eigentlich als direkt als ich das grandiose Buch Süße Geschenke mit Schokolade vom Topp Kreativ Verlag zugeschickt bekam und meine ersten Blicke riskierte.
 Ich war von Anfang an verliebt in dieses Stück, da man nicht nur außergewöhnlich tolle Rezepte findet, sondern auch noch tolle Tipps zur Verpackung und sogar Schnittmuster für Schachteln und Co. bekommt. Ein wahrer Allrounder eben.
Einige Sachen stachen mir ins Auge, die ihr nach und nach mit Sicherheit hier noch entdecken könnt. Doch besonders der Likör schien mir so simpel, dass er schon wieder perfekt war.
Und Schokolade mag ja wohl jedes Mädel.
Was benötigt ihr?
  • 250ml Wodka (ich nahm den Whipped Cream Wodka)
  • 200gr Sahne
  • 200gr Schokoladentropfen
  • 3 Eier
Wie ihr sehen könnt, ist die Zutatenliste wirklich überschaubar!
Lasst die Sahne leicht aufkochen, nehmt sie vom Herd und schmelzt die Schokolade darin. Immer schön das Rühren nicht vergessen. Lasst diese Mischung ein wenig abkühlen, gebt dann die restlichen Zutaten hinzu und mixt alles mit dem Handrührgerät.
Et Voilá, ihr habt einen unglaublich leckeren Likör!! Ich füllte das ganze in eine Flasche mit plöpp-Deckel ab, gab ein Etikett darauf und verschönerte den Verschluss mit einem Tortendeckchen und einer Häkelschnur.

Da ein wenig übrig blieb, schüttete ich es aus Eile noch in ein Einmachglas und stellte beides in den Kühlschrank.
Dies war aber keine allzu schlaue Idee. Denn, was passiert mit Schokolade, wenn sie kalt wird? Richtig, sie wird hart. Tja, ich habe eine halbe Stunde und viele wärmende Hände auf der Zugfahrt gebraucht, ehe der Likör wieder flüssig war ;).
ABER, den Rest, den ich im Einmachglas hatte, habe ich mit einem Löffel probiert und muss sagen, es ist ein wirklich unfassbar leckeres, beschwippstes Mousse!
 Entscheidet also selber, ob ihr es lieber trinken oder löffeln mögt ;).
Angekommen ist der Likör wirklich ziemlich gut. Sogar besser als erwartet. Zwar fand ich ihn selber daheim beim Probieren schon richtig klasse. Aber nur, weil ich ihn gut finde, heißt das ja noch lange nicht, dass auch alle anderen meinen Geschmack haben ^^.
Die Mädels wollten immer weider nachgeschenkt haben, was mich ja schon ein wenig stolz machte :). Die Hauptsache war für mich jedoch, dass es der werdenden Braut, für die ich ihn ja an sich machte, super gefallen hat. Und auch die Kellnerin in der Bar, die die Flasche entdeckte, war ganz verzaubert vom Look … Also, da darf ich mir ja ruhig mal selber auf die Schulter klopfen ;).

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzerlärung nachlesen.)