Rezept: Folienkartoffeln mit selbstgemachter SourCream.

DSC_0272
Die Sache mit den Kräutern ist ja schon eine verrückte Idee, finde ich. Irgendwann muss irgendjemand mal auf die Idee gekommen sein dieses eine bestimmte Pflänzchen zu probieren. Immer in der Gefahr auch etwas giftiges zu erhaschen. Starb man nicht dran und befand es zudem auch noch für schmackhaft, zack kam es auf den Speiseplan. Schon verrückt. Gott weiß, wie viele Probierer bei etlichen Versuchen hops gegangen sind. Ich bin jedenfalls jedem einzelnen dankbar, dass er das für uns getan hat ;).
DSC_0325

Eines meiner früheren Hasskräuter war ja absolut die Petersilie. Boa, ich hätte brechen können, wenn ich nur daran dachte- keine Ahnung wieso. Mittlerweile hat sich das aber doch ein wenig gelegt. Vor allem in den letzten Wochen konnte ich mich regelrecht mit ihr anfreunden. Denn in meinem Kräuterfeld-Paket war unter anderem auch ein Töpfchen mit krauser Petersilie enthalten und ja, ich fing richtig an sie zu mögen. Erst machte ich sie vorsichtig in den einen oder anderen Salat, um mich ihr vorsichtig zu nähern und im schlimmsten Fall einfach beiseite legen zu können. Doch irgendwie ist sie mild genug, dass ich sie auch in anderen Leckereien verwendete, aus denen man sie nicht mal eben so einfach rausfischen konnte, sondern schon ein mittelschweres Massaker anrichten müsste.

DSC_0282

Eines dieser Matschgerichte war/ist eine Folienkartoffel mit selbstgemachtem Sourcream. Super einfach und tierisch gut!

Ihr braucht dazu folgendes:
  • Saft einer Zitrone
  • Petersilie (gehackt)
  • 100gr. Schmand
  • 250gr. Speisequark
  • Salz und Pfeffer
  • Grillkartoffeln

Die Zubereitung ist denkbar leicht. Mischt alle Zutaten miteinander und schmeckt so lange ab bis es euch mundet. Natürlich könnt ihr noch weitere Kräuter hinzugeben, falls ihr welche zur Hand habt. Wer es zudem auch noch etwas schärfer mag, kann getrost entweder klein geschnittene Chilischoten hinzugeben oder einfach Chilipulver hineinstreuen. Ganz wie es euch schmeckt.

Für die Kartoffeln nahm ich speziell ausgelegte Grill- und Backkartoffeln, da sie wunderbar groß sind. Diese wascht ihr zunächst mit Schale gründlich und kocht sie im Salzwasser für etwa 15min. Danach wickelt ihr sie in Alufolie ein und gebt sie nochmals für 45min. in den Ofen bei etwa 200°C. Danach einfach auswickeln, einschneiden und mit SourCream genießen. Für warme Tage ganz besonders toll geeignet und schmecken sollte das nun wirklich jedem.
DSC_0268

Mögt ihr gerne Kräuter und wenn ja, was sind eure Liebsten? Wie schauts mit Folienkartoffeln aus? Mögt ihr sie gerne oder werden dann doch schon Pommes und Co. bevorzugt?

 
 

5 Comments

  • Endlich ein gescheites Sour Cream Rezept (: ich muss zugeben, ich habe sie immer gekauft. ich war bis jetzt immer zu faul, da ich die einzige bin, die bei uns Sour Cream isst und die Rezepte, die ich fand nur für große Mengen war und ich mit der Dosierung nicht zurecht kam XD

  • oh das sieht toll aus. ich bin der totale kartoffel fan und liebe sie in jeder variante. folienkartoffeln habe ich allerdings noch nie gemacht 😀
    und ich liebe petersilie. wir hatten früher immer so einen kleinen kräutertopf für mein meerschweinchen:D meine mutter war immer ganz gestresst als ich die petersilie weggefuttert habe 😀

    liebe grüße anni h2o2
    Hydrogenperoxid Lifestyle Blog

    • Daaanke dir! Noch nie gemacht, aber doch schon gegessen oder?? Wenn nicht, dann aber mal schnell 😀
      Hahahahhaa, ich kann mir das ganz genau vorstellen 😀

      <3

  • Ich liebe Kartoffeln mit Kräuterquark. Meine Mutter macht einen ganz tollen mit Radieschen. Ich könnte mich in das Essen reinlegen und wenn ich deine Bilder sehe … mhhh …warum ist es jetzt so spät? 😀

    Liebe Grüße
    luisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzerlärung nachlesen.)