DIY: Adventskalender für Mädchen und Jungen.

DSC_1047-2

Aber bei weitem noch nicht. Klar, es sind nur noch knapp fünf Wochen, wenn ich mich jetzt nicht vollkommen verrechnet habe und diese werden wie im Fluge vergehen – das verspreche ich euch!

Was aber noch viiiiiel eher eintreffen wird, ist der erste Dezember und wir wissen alle, was das bedeutet! Genau, das erste Türchen des Adventskalenders.

Ich selber habe in jedem Jahr die gleiche Diskussion mit Frau Mama und dem Liebsten:

*Sie: Du bist zu alt dafür.
*Ich: Man kann gar nicht zu alt dafür sein!
*Sie: Du bist doch kein kleines Kind mehr.
*Ich: Na und! (Ich weiß, sehr erwachsen ^^)
*Sie: Gut, dann bekommst du einen Schokokalender.
*Ich: Nö. Will einen richtigen. Die Billigschoko kannste behalten (Okay, bestärkt mein Alter nicht gerade …)
Ende vom Lied: Ich bekomme nix.

Das hält mich aber noch lange nicht davon ab, euch ein paar Ideen bezüglich Adventskalender im Selfmade-Stil zu zeigen.

Der erste bzw. die zwei ersten Ideen bekommt ihr schon heute und zwar einmal für Mädels und einmal für die Herren der Schöpfung, sofern sei es verdient haben ^^.

Wie ihr sie befüllt, ja, das überlasse ich euch und da sind der Phantasie sicherlich keine Grenzen gesetzt. Neben selbst gebackenen Dingen, finden Kosmetik, Bastelkram,  Briefchen, Unterwäsche und Co. den ausreichenden Platz.

Ganz, wie ihr es nun einmal gerne mögt :).

Übrigens, all die Dinge, mit denen ich die Dingelchen eingepackt habe, sind bei design3000* zu finden, wie beispielsweise das Geschenkpapier, die Adventskalendermarken, das Klebeband und und und. Am besten einmal herumstöbern und kreativ werden :).

Beginnen wir aber mal mit den Mädels:
Ich habe alles in sehr hellen und doch recht grellen Farben gehalten, da ich persönlich es richtig schön finde und das ganze ein wenig Leben in die Sache bringt.
Die Pompom-Rosen habe ich übrigens mit Kuchentoppern gemacht. Diese sind ursprünglich an einem Zahnstocher befestigt, um sie auf Cupcakes und Co. zu pieksen.
Diesen Zahnstocher habe ich aber vorsichtig entfernt und dann mit zusammengerolltem Klebeband auf die Verpackungen befestigt – das gibt dem ganzen etwas märchenhaftes, findet ihr nicht?!
Ihr wollt euer Geschenk auch in einen solchen Becher stecken?
Dann holt euch schnell einen Pappbecher, eine Schere und Klebeband!
Zuerst müsst ihr den dicken Rand des Bechers abschneiden. Schneidet dann in regelmäßigem Abstand acht mal von oben in den Becher. Die Laschen, die dabei entstehen knickt ihr nun in eine Richtung, sodass sie leicht übereinanderlappen. Nun nach unten drücken und fertig ist euer Becher. Oben auf könnt ihr ihn dann noch mit so einem Pompom oder anderer Deko verzieren.
Als absoluter Backfan habe ich als 24. Türchen dann eine mit Seidenpapier ausgelegte Tüte genommen und diese mit Keksformen bestückt. Macht sich wirklich sehr gut, wie ich finde!

Bei den Jungs bin ich mit den Farben doch etwas zurückhaltender gewesen, da Pink ja in den wenigstens Fällen den Geschmack vom männlichen Geschlecht trifft.

Auch hier habe ich wieder mit den Bechern gearbeitet und das eine oder andere Geschenk mit dem tollen Schnurrbart-Geschenkpapier versehen. Ihr könnt beim Einpacken eine Lasche umknicken und an diese dann, wie ihr auf den Fotos seht, die Adventstürchennummer mit Hilfe eines Beutelverschlusses befestigen – sehr cool! 

Probiert am besten selber etwas herum und experimentiert. Aber ganz gleich, wie ihr es machen werdet, derjenige, der die Türchen öffnen darf, wird sich bei all der Arbeit mit Sicherheit unheimlich freuen!

Und wenn nicht, wisst ihr ja, dass es im kommenden Jahr einfach keinen Kalender mehr gibt ^^. Selber Schuld, wa

 

Bastelt ihr selber Kalender? Wenn ja, wie und mit was füllt ihr sie?
*Werbung

6 Comments

  • Sehr schön! 🙂
    Ich habe letztes Jahr einen Kalender aus Streichholzschachteln gebastelt… dieses Jahr mache ich auch wieder einen selbst, vielleicht gibt's dazu bald auch noch ein DIY! 🙂

    Liebe Grüße ♥

  • Ich befülle einen Kalender für meinen Freund- und zwar jetzt schon das 8. Jahr. Langsam gehen mir die Ideen aus… Es kommen rein: Schokobons (liebste Süßigkeit vom Mr.) Lotterielose, Gutscheine, Karten, Schokonikolaus am 6., Minis vom DM (Duschgel oder Massageöl)… für neue Ideen bin ich offen =)

    • das sind richtig cool ideen. an die lose hatte ich gar nciht gedacht, wird aber gemerkt 😀
      leider bin ich bei sowas suuuuper unkreativ und hole dann immer viel zu teure geschenke ^^

  • Ich liiiiiiiebe selbst gebastelte Kalender!! Ich habe bis ich 19 war einen von Mama bekommen und bastele dieses Jahr einen für Kind und beste Freundin. Beide werden mit vielen, von Herzen kommenden Kleinigkeiten und Schoki bestückt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzerlärung nachlesen.)