Rezept: Sommer – Läuft bei Dir. White Chocolate Cheesecake.

DSC_1563
Tja, was soll man dazu sagen? Vor wenigen Tagen war Sommeranfang, doch wenn ich so aus dem Fenster schaue, sehe ich nur eins: Regen. Und das in Unmengen, ja regelrechten Fluten. Da hatte wohl jemand absolut keinen Bock auf Arbeit. Naja, der Sommer hat schon recht, nicht wahr?! Wenn schon die Deutsche Bahn und die Post streiken können, wieso sollte sich da ein Sommer denn bitte zurückhalten?!
Läuft wohl ziemlich gut bei Dir, Sommer.
Wie wunderbar, dass man sich das schöne Wetter auch einfach ins Wohnzimmer bzw. auf den Teller holen kann.
DSC_1573
droetker_cheesecakes
DSC_1610
Ich zeige dem Regen heute nämlich gekonnt den Stinkefinger und präsentiere euch einen herrlichen White chocolate Cheesecake mit einer zitronigen Frische.
Das Rezept fand ich im Buch Cheesecakes* von Dr. Oetker aus dem Heyne Verlag. Es ist ein recht schönes Buch, wenn auch einfach gehalten, mit vielen verschiedenen Cheesecake-Kreationen. Wer also total auf Cheesecakes steht und mal die unterschiedlichsten Variationen austesten mag, sollte auf jeden Fall einen Blick riskieren. Wer jetzt kein großer Fan dieses Kuchens ist, wäre mit einem anderen Backbuch wohl besser bedient, aber ich denke, das sagt ja auch schon der Name ^^.
DSC_1581
droetker_cheesecake
DSC_1634

Vor einigen Jahren aß ich schon einmal einen White Chocolate Cheesecake bei einer Freundin und fand ihn einfach nur göttlich – er kam sofort auf meine To-bake-Liste. Wie das jedoch meistens so ist, wird die Liste nicht kleiner, sondern immer länger, weshalb einige Dinge schlichtweg mal aus den Augen verloren gehen.

Als ich dann aber das Rezept in diesem Buch entdeckte, war mir klar, dass ich es nicht nur ausprobieren, sondern auch euch präsentieren muss.
Im Buch steht für dieses Rezept ein anderer Boden, ich entschied mich aber dank der Resteverwertung für einen Löffelbiskuitboden.
Was ihr benötigt:
  • 125gr. Löffelbiskuit
  • 60gr. Butter
——
  • 250gr. weiße Kuvertüre
  • 125gr. Creme fraiche
  • 50gr. Pflanzenfett
  • 600gr. Doppelrahm-Frischkäse
  • 1Pck. Orangenschalen Aroma (ich nahm Zitronenzesten)
——
  • Haselnusskrokant
  • hauchdünne Zitronenscheiben
Für den Boden zerbröselt ihr den Löffelbiskuit ganz fein in einem Gefrierbeutel und gebt die Krümel dann in eine Schüssel. Butter schmelzen und schön mit den Krümeln verrühren. Damit kleidet ihr nun den Boden einer Tortenplatte aus, auf die ihr Backpapier oder ein Kuchendeckchen und natürlich einen Springformrand gegeben habt. Alles fest andrücken.
Für die Füllung hackt ihr die Kuvertüre klein und lasst 2/3 davon zusammen mit dem Pflanzenfett in einem Topf im Wasserbad bei schwacher Hitze unter Rühren schmelzen. Nehmt nun den Topf aus dem Wasserbad und schmelzt die restliche Kuvertüre unter ständigem Rühren darin. Creme fraiche unter die Kuvertüre rühren.
Frischkäse mit dem Orangenaroma verrühren und die Kuvertüremasse mit einem Handmixer hinzugeben.
Ist die Masse schön glatt?
Super, dann gebt sie nun auf den Bröselboden, streicht alles glatt und gebt das ganze für etwa 5 Stunden in den Kühlschrank.
Jetzt müsste es alles fest genug sein, um den Rand zu lösen und das ganze mit Haselnusskrokant und Zitronenscheiben nach Belieben zu Garnieren.

Ich muss ja gestehen, er ist gaaanz anders als der, den damals meine Freundin auftischte und leider auch kein Kuchen, den ich ein zweites Mal backen würde.
Er schmeckt nicht schlecht, ist mir allerdings viiiieeel zu mächtig. Wenn es um Käsekuchen und Co. geht, dann mag ich es doch eher luftig-leicht und locker.
Das ist ja aber bekanntlich Geschmackssache…

droetker

Ich wünsche allen einen wunderbaren Appetit und eine hoffentlich nicht so verregnete Woche.

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzerlärung nachlesen.)