Event&GiveAway: #Matchaday16 by sisterMAG und matchabyaiya.

DSC_0003-1
 photo DSC_0003.jpg

Freitagnachmittag. Düsseldorf Hbf. Treffen mit der zuckersüßen Diandra von Bakingavenue. Schnelle Stärkung in einem bekannten Burgerschuppen. Sich wieder daran erinnern, warum man schon über ein Jahr nicht mehr da war. Gedankliche Notiz deshalb machen. Freudig in den IC Richtung Berlin einsteigen. Separee finden und sich über diese Ruhe freuen.

Leute setzen sich dazu. Buuuh. Erstaunlich entspannte fünf Stunden später – Eintreffen im Berliner Hbf. Hoffen, dass sich das Hotel in einer schönen Gegend befinden. Feststellen, dass der Kurfürstendamm mehr als schön ist. Sich direkt wohlfühlen. Hotel von 1903 finden und verlieben. Voll Vorfreude auf das Event im SisterMAG Office anziehen und aus dem Hotel treten. Regen. Sehr viel Regen. Freude dezimiert sich. Wildlederschuhe ruiniert. Freude dezimiert sich noch mehr. Vom Wind und Regen komplett durchgenudelt ankommen. Ernsthaft Wetter?! Direkt Stephie von MeineKüchenschlacht im Eingang begegnen. Freude wieder vollkommen entfalten lassen.
Und warum das alles? Na, das ist doch klar: adpublica, Matcha by Aiya und das SisterMAG haben zu einem tollen Tag in Berlin geladen, an dem sich alles um MATCHA drehen sollte.
 photo DSC_0008 2.jpg
 photo matchaday16_sistermag.jpg

Angefangen bei der wundervollen Tischdeko, die so herzallerliebst und wunderschön arrangiert wurde, hinüber zur Lounge mit eigener Bar und einem fechen Bartender namens Cris, weiter zum köstlichen und geselligen Essen bis hin zu drei verschiedenen Workshops, war alles dem gemahlenen, hübsch aussehenden und gesunden Teechen gewidmet.

 photo matchaday16bysistermag.jpg
 photo matchaday16.jpg

Gleich zu Anfang muss ich sagen – bitte liebes sisterMAG Team, lasst mich in eurer Loft ziehen! Biiitte! Also, an solch einem Arbeitsplatz würde ich gerne arbeiten und die Küche würde mir auch reichen ^^. Einfach herrlich auf diesem alten Gelände.

Nachdem dann alle so allmählich eintrudelten und ich so wunderbare Gesichter, wie den Kuchenbäcker, die ExperimenteausmeinerKüche oder auch das Kochkarussell wiedersah, genauso sehr aber auch viele wunderbare neue Menschen kennenlernen durfte (vor allem persönlich), wie Andysparkles, Essraum, KalinkasKitchen oder auch Minzgrün, gab es eine kurze Begrüßung und die Aufforderung sich auf all die Leckereien zur ersten Stärkung zu stürzen.
 photo DSC_0054.jpg

Da nicht alle Matcha kannten oder zumindest nicht alles über Matcha, so wie ich, gab es von aiya eine schöne kurz und knackige Präsentation, durch die mir erst klar wurde, wie selten/wertvoll Matcha überhaupt ist. Ich muss ja gestehen, dass ich mir zuvor nie wirklich Gedanken darüber gemacht habe, im Nachhinein allerdings sehr erstaunt war.

Nach all dem Wissen und ersten Probieren des grünen Pulverchens, wurde wir in drei Workshop-Gruppen aufgeteilt, in denen wir Matcha dann nach und nach noch in anderen Rollen kennenlernen durften – in Kosmetik, als Fotoobjekt und natürlich als Backzutat.

 photo DSC_0131.jpg

 

 photo matchaday16_adpublica.jpg
 photo matchaday16_sylvislifestyle.jpg

Begonnen hat meine Gruppe mit der Fotografie, die uns noch einmal durch die Food-Fotografin Claudia mit hilfreichen Tipps, Tricks und Co. näher gebracht wurde. Meistens reichen schon die kleinsten Änderungen und ein Foto kann so viel besser Emotionen rüberbringen.

 photo matchaday16_beauty.jpg

Im nächsten Part ging es für uns an die Beauty-Bar, an der wir mit Matcha unsere eigene Badebombe, ein Körperpeeling und einen Lipbalm erstellen konnten und das Schönste – alles aus natürlichen und in fast jedem Haushalt vollständig vorhandenen Zutaten.

Besonders lecker ging es dann im Workshop Nr. 3 zu: Backen! Jawohl, wir haben Bananenbrot zubereitet, das erstaunlich flotti ging und mit dem Matcha-Grün selbstredend einiges hermachte!

Leider war keine Zeit mehr, die schönen Stücke zu kosten, weshalb es hier demnächst das Rezept geben wird, da ich natürlich noch einmal zur eigenen Verköstigung gebacken werden muss ^^. Bleibt also gespannt darauf!

 photo DSC_0228.jpg
Unser schöner Goodiebag <3

ABER, da ihr ja auch etwas von meinem wundervollen Trip haben sollt (an dieser Stelle noch einmal ein GROSSES DANKESCHÖN an alle Beteiligten, die den Tag so herrlich haben werden lassen), verlose ich heute ein kleines, aber sehr feines Matcha-Paket, bestehend aus einem Matcha zum Kochen und einer Packung Matcha für euren persönlichen Latte-to-Go!
Teilnahmebedingungen:

  • Schreibt mir einen Kommentar, in dem ihr mir eure Erfahrungen mit Matcha einmal näher bringt und vergesst dabei nicht, eine Kontaktmöglichkeit anzugeben.
  • Wohnt in Deutschland und seid mindestens 18 Jahre alt.
  • Habt Spaß an der Sache.
  • Und nehmt bis zum  25.02.2016 18:00Uhr teil.
Um euch noch weitere Eindrücke von diesem wunderbaren Tag zu liefern, habe ich euch mal noch das eine oder andere Foto herausgesucht, die Patricia Haas den ganzen Tag gemacht hat. Genießt es!

 

 

28 Comments

  • Was für ein tolles Gewinnspiel! Ich verwende Matcha bisher nur kalt, z.B. im Salat oder in Smoothies. An Matcha Latte oder Backrezepte habe ich mich bisher noch nicht herangewagt, würde es aber gerne ausprobieren! 🙂 sandracbenn[at]gmail.com

  • Ich habe tatsächlich noch gar keine eigenen Erfahrungen mit Matcha gemacht. Klar, im Café oder so kommt dann doch mal der eine oder andere Matcha Latte auf die Bestellung (<3), aber selbst damit gebacken habe ich noch nicht. Das will ich auf jeden Fall sehr bald mal testen- denn ich wusste zwar, dass man damit backen kann, aber wirklich damit beschäftigt habe ich mich noch nicht. Deine Bilder machen aber definitiv Lust auf mehr.

    Teilst du auch vielleicht ein oder zwei Rezepte für die selbstgemachte Kosmetik mit uns?

    VG
    Laura

    • Liebe Laura,

      ja es dauert noch ein wenig, aber ich werde auch auf jeden Fall ein paar Kosmetikrezepte teilen 🙂
      Wenn du nicht warten willst, dann schau doch in die aktuelle Ausgabe des sisterMAG, dort findest du alle Rezepte 🙂

  • Ich wollte, um das erste Mal Matcha zu probieren, nicht gleich eine teure Dose davon kaufen. Nachher mag ich das Pulver nicht und hab gleich 30g davon. Also hab ich mir im Messmer Momentm, das ist so eine Art Teehaus in der Hamburger Hafencity, einmal Matcha bestellt, d. h. ich bekam eine Tasse mit fertig aufgeschäumtem Matcha serviert. War etwas ungewohnt, den Tee so zu trinken. Aber ich muss sagen, anschließend war ich ziemlich wach. Nach einigem Überlegen habe ich mir dann eine Dose gekauft, zum Aufschäumen nehme ich einen kleinen Schneebesen. Mittlerweile habe ich so einige Sorten probiert (nicht alle schmecken gut) und trinke den Tee gerne morgens vor der Arbeit oder vorm Training. Macht schön wach, und gesund ist er zudem. Aber ich trinke Matcha nur pur, ohne Milch oder Süßungsmittel.

  • Bisher bin ich immer um die gängigen Matchaprodukte geschlichen, konnte mich aber noch nicht zum Kauf bewegen. Man liest so viel und im Markt fehlt dann der Entdeckerwille oder einfach die Zeit sich für ein Produkt zu entschieden. Deswegen würde ich mich sehr über den Gewinn freuen 🙂
    Dani_wiegmann@web.de

    Liebe Grüße
    Daniela

  • Ich habe Matcha das erste Mal vor kurzem probiert und möchte jetzt den feinen Geschmack und die anregende Wirkung nicht mehr missen! Da ich ihn nun auch mal traditionell zubereiten möchte, wäre es wunderbar, das ganze Set gewinnen zu können!

  • Ich selbst habe Matcha selbst noch nie probiert, denke aber, dass ich es bald mal testen werden.

    Wollte Dir ein dickes Lob über deine Website aussprechen – wundervoll gestaltet, genau mein Fall!

    Schade, dass wir uns in Düsseldorf nicht kennen gelernt haben, hoffe aber auf das nächste Event.

    Liebe Grüße

    • Hallihallo,

      danke dir für die lieben Worte!
      Ja, das war wirklich unheimlich schade, aber es waren auch sooo viele neue Gesichter da, ich war ein wenig überfordert ;).
      Aber ich hoffe auch auf ein nächstes Mal <3

  • Hallo 🙂
    Ich habe Matcha das erste Mal bei einem Besuch einer Freundin in Wien kennengelernt und war sofort begeistert. Es war ein Matcha Latte 🙂 Bis jetzt habe ich jedoch noch nicht geschafft, ein ähnlich guten Matcha Latte zu kreieren geschweige denn mit Matcha zu kochen. Euer Beitrag inspiriert mich und ich würde liebend gerne mehr mit Matcha ausprobieren, hierfür wäre das Gewinnerpaket natürlich optimal. 🙂

    Viele Grüße,
    Yvonne

    maryvonna[at]web.de

  • Ich kenne Matcha direkt aus Japan, da gibt es eine riesen Auswahl an Matcha Leckereien. Aber ich muss gestehen, geschmeckt hat es mir nie ^^ Da wäre die Beautybar interessanter für mich gewesen. Deine Bilder sind richtig klasse geworden! Das Loft sieht wirklich richtig gut aus.
    Es war schön, euch zwei hübschen letzten Samstag kennezulernen und ich hoffe wir sehen uns mal wieder <3. liebste Grüße, Mandy

  • Wow! Toll, dass Matcha auch hier immer mehr Anklang findet! Meinen ersten Matcha Tee fand ich bitter und nicht lecker. Den hat ein japanischer Lehrer für uns Schüler damals zubereitet. Aber je mehr ich ihn über die Jahre getrunken habe, desto süchtiger wurde ich danach. Nur für mich als Studentin ist er schon ein kleiner Luxus. Einmal habe ich mit Matcha Kekse gebacken und die waren echt ein Genuss! Matcha ist so vielseitig einsetzbar und harmonisiert beim backen so wundervoll mit Kakao dass es geradezu zu kleinen Backexperimenten einlädt. Mit seinem hohen Anteil an Antioxidantien ist er auch noch sehr gesund! Also jeder der nicht beim Gewinnspiel mitmacht ist selbst schuld 🙂

    Nadine
    nightinggale [at] gmx.net

  • Mit Matcha zum Kochen habe ich noch gar keine Erfahrungen,
    bisher kenne (und liebe) ich nur Matcha-Tee.
    Sehr gerne würde ich es auch einmal in anderer Form ausprobieren
    und etwas mit Matcha backen oder kochen.

    Liebe Grüße
    Elke

    elke-1974 @ gmx.de

  • Tja, ich habe leider auch noch keine Erfahrung mit Matcha 🙁 Irgendwie traue ich mich nicht so recht daran, obwohl Alles ja so begeistert sind. Vielleicht brauche ich nur mal den richtigen Anstupser 🙂
    Viele Grüße, die Alex {falale[ät]web(.]de}

  • Hallo meine Liebe zehschwester!
    Hättest du ein paar schöne Tage in Irland? Deine Fotos machen da echt Lust auf mehr! Ich habe mit macha noch keine Erfahrung gemacht. Ich wünsche dir noch einen schönen Tag? Tine
    Sahnebomber at Yahoo Punk de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzerlärung nachlesen.)