DIY: Gläschen leer? Platz für Ideen! Upcycling mit Hipp-Gläschen. [Werbung]

https_sylvislifestyle_com_diy_upcycling_hippglas

Zwischendrin packt mich der kleine Hunger. Doch eigentlich will ich nicht kochen, sondern nur so nebenbei etwas in mich hineinlöffeln. Was ich immer öfter deshalb verwende und wofür ich so manchen schrägen Blick ernte? Babygläschen. Fruchtgläschen für Babies stehen bei mir ganz hoch im Kurs und sind einfach super lecker. Frau Mama guckt mich jedes Mal komisch an und meint, ich sei doch alt genug, um richtiges Obst essen zu können und sonst verziehen sich andere Münder ebenfalls immer wieder zu merkwürdigen Igittigitt-Fratzen.

Blog Marketing*Influencer-Marketing ad by t5 content

https_sylvislifestyle_com_diy_upcycling_hippglas

Ich bin nicht zu alt dafür.

Manchmal will ich aber eben kein richtiges Obst, sondern ein leckeres Mus essen. Und da solche Apfelmus-Gläser meistens gigantisch sind, passen mir die Gläschen für Kinder viel besser. Außerdem sind die Sorten viel abwechslunsgreicher und man kann sie auch für unterwegs wunderbar in die Tasche packen. I swear!

https_sylvislifestyle_com_diy_upcycling_hippglas_vorbereitung

https_sylvislifestyle_com_diy_upcycling_hippglas_aufweichen

Genug der Rechtfertigungen.

So, jetzt habe ich mich aber für meine Vorlieben genug gerechtfertigt, wie ich finde ^^. Doch, was mache ich mit den Gläschen, wenn sie leer sind? Einfach in die Tonne? Eigentlich viel zu schade dafür. Meint ihr nicht auch? Deshalb zeige ich euch heute eine schöne Idee zum Upcycling und liefere noch den einen oder anderen Vorschlag zur weiteren Verwendung.

https_sylvislifestyle_com_diy_upcycling_hippglas_vollendet

https_sylvislifestyle_com_diy_upcycling_hippglas_oben

Gläschen leer? Platz für Ideen!

Die neuen Gläschen von HiPP* unterscheiden sich vor allem in einem Punkt: die Öffnung. 42% größer kommt die Öffnung nun daher und macht nicht nur das Löffeln um einiges komfortabler, sondern ermöglicht eben auch, die Gläser nach dem Auslöffeln für alle möglichen andere Dinge zu verwenden. Ehe ich euch aber meine Kreativität ^^ um die Ohren haue, wollte ich es nicht unerwähnt lassen, dass ihr nicht nur unter dem Hashtag #MeinHiPPGlas weitere Ideen und Tipps findet, sondern auch im Mein BabyClub von HiPP an einem Gewinnspiel teilnehmen könnt, wenn ihr selbst mit den Gläsern kreativ werden wollt.

Aufbewahrung in der Küche.

Ich habe gefühlt eine Millionen verschiedene Streusel für Cupcakes und Co. Oft kaufe ich diese in solchen Nachfülltütchen, was nicht immer so schlau ist, da so eine Tüte, wenn einmal geöffnet, recht unpraktisch in der Aufbewahrung daherkommt. Die meisten Boxen und Dosen sind aber oftmals für zwei Händevoll Streusel zu groß und deshalb eher unpraktisch in der Verwendung. Was passt in diesem Zusammenhang also hervorragend? Richtig, die neuen HiPPgläschen und damit das Ganze auch noch hübsch aussieht, verzieren wir es ein wenig.

https_sylvislifestyle_com_diy_upcycling_hippglas_glitterworld
Ja, ich weiß. Kein Glitter, sondern Marshmallows – Ups.

https_sylvislifestyle_com_diy_upcycling_hippglas_nah

Was ihr benötigt.

  • Leere, saubere und vom Etikett befreite HiPPgläschen
  • Einen Drucker, Druckerpapier und breites, durchsichtiges Paketklebeband
  • Eine Schere, vielleicht noch schöne Kordeln und kleine Tortenuntersetzer aus Papier
  • Streusel, die ihr nachher hineinfüllen wollt
  • Eine Schale mit Wasser

Anleitung zum eigenständigen Etikettieren.

Druckt euch eure Beschreibung, den Namen oder was auch immer ihr auf dem Glas am Ende stehen haben mögt, aus. Gleitet nochmal mit einem Geldstück oder ähnlichem über die mit Klebeband überklebte Schrift und drückt diese somit feste ans Klebeband. Schneidet es nun zurecht, sodass ihr am Ende so wenig Klebestreifen habt, wie es geht. Nun legt die Streifen für etwas mehr als eine Minute in Wasser und streift mit dem Daumen das Papier vom Klebeband ab. Jetzt nur noch schön positionieren und aufs Glas drücken. Et voila, ihr habt ein selfmade Etikett, das ganz nach euren Wünschen gestaltet wurde. Zu dieser Idee hatte mich übrigens Crafty inspiriert! Ja, ihr merkt anhand der Fotos, dass nicht alles perfekt geworden ist, Übung macht ja aber bekanntlich den Meister. Nach jedem weiteren Etikett findet man eben heraus, wie feste man rubbeln darf oder eben nicht. Dennoch mag ich die Etiketten total gerne! Kleiner Tipp: Lasst unter der Schrift noch ein wenig mehr Papier stehen als ich es tat. So kann man die Schrift vor allem unter einem dunklen Grund besser erkennen. Die Tortendeckchen einfach mit einem handelsüblichen Kleber auf den Deckel kleben und an den Seiten zur Seite knicken.

https_sylvislifestyle_com_diy_upcycling_hippglas_hand

https_sylvislifestyle_com_diy_upcycling_hippglas_samples

Wozu kann ich die Gläschen noch gebrauchen?

Möglichkeiten gibt es schier unendlich viele! Ihr könnt in den Gläschen aus Kleinkram aus dem Büro verwahren, wie beispielsweise Büroklammern, Heftzwecken und ähnliches. Ihr wollt es romantisch haben? Dann besprüht die Gläser mit einem schönen Farblack – lasst dabei aber einige Stellen in zum Beispiel Herzform frei – und verwendet es als Teelicht. Kuchen im Glas lassen sich auch mit den HiPPgläschen zubereiten und auch eine leckere Topfencreme schmeckt nicht nur aus dem Glas, sondern sieht ganz besonders toll aus.

https_sylvislifestyle_com_diy_upcycling_hippglas_

Was würdet ihr mit den Gläsern basteln?

17 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*