Travel: Anna 1908 in Berlin. [Werbung]

https_www_sylvislifestyle_com_hotelreview_anna1908_berlin_8

Einige werden sicherlich letztens mitbekommen haben, dass ich gemeinsam mit Morganleflay in unserer Hauptstadt unterwegs war. Wieso, weshalb und warum? Das verrate ich euch im nächsten Blogpost, heute soll es einzig und allein um unsere wunderbare Unterkunft gehen – das Anna1908*.

https_www_sylvislifestyle_com_hotelreview_anna1908_berlin_8

Es gibt Hotels und es gibt Hotels, die sich nach Zuhause anfühlen.

Es gibt Hotels, da kommt man ins Zimmer und man weiß, man wird sich über kurz oder lang dort wohlfühlen. Und es gibt Hotelzimmer, da weiß man, man wird mit ihnen einfach nicht warm und versucht die Nächte irgendwie rumzubekommen. Aber egal, welches Gefühl man bei ihnen bekommt, eines bleibt ihnen immer gleich – sie haben den Flair eines Hotelzimmers. Und dann gibt es noch die Hotelzimmer, die betritt man und fühlt sich als würde man nach Hause kommen… Okay, ja, ich gebe es zu. Wir haben auf den Aufzug gewartet. Wir sind faul, was soll man da machen. Aber ich sag euch, der Koffer war echt schwer und so Treppen können sich ins Unendliche ziehen ^^.

https_www_sylvislifestyle_com_hotelreview_anna1908_berlin_2

https_www_sylvislifestyle_com_hotelreview_anna1908_berlin_3

Anna1908 – Ein Gefühl wie Zuhause.

Als Isabell und ich das Hotel betraten fühlten wir uns sofort wohl. Die Gestaltung, die kleinen Deatils, einfach alles war so liebevoll und herzlich eingerichtet, dass wir wussten: Unser Wochenende wird super! In einem, von mir so innig geliebten, Altbauflair-Treppenaufgang zum Zimmer, hatte ich nicht das Gefühl in einem Hotel zu sein. Den (richtigen! und keine Karte) Schlüssel in der Hand haltend, kam ich mir vor, als würde ich meine eigene neue Wohnung betreten.

https_www_sylvislifestyle_com_hotelreview_anna1908_berlin_6

https_www_sylvislifestyle_com_hotelreview_anna1908_berlin_1

Besser als manche Wohnungen.

Ja, man mag es übertrieben finden, aber ich sah in meiner Studentenzeit (okay, die ist noch aktuell, aber egal, so kommt es dramatischer rüber ^^) bei Freunden, die sich eine Wohnung in Köln suchten, Räumlichkeiten, die weder diese Größe hatten, noch diese schöne Ausstattung. Die Mischung aus Modern und Landhausstil wurde harmonisch ins Gleichgewicht gebracht, sodass man nicht das Gefühl von Altmodisch oder dergleichen erhielt, sondern von Jugendlichkeit, Ästhetik und dennoch Geborgenheit. Man betritt den Raum und finden sich quasi in einem Wohn-/Schlafraum wieder. Richtig klasse, fand ich die Weitläufigkeit des Raumes. Jede Wand wird genutzt und dennoch fühlt man sich nicht eingeengt. Der schöne Holzboden hatte es mir besonders angetan und dann noch in der Kombination mit dem Blick auf den Balkon war es um mich geschehen. Ihr merkt, ich habe mich verliebt.

https_www_sylvislifestyle_com_hotelreview_anna1908_berlin_7

Die Ausstattung.

Zu der Ausstattung unseres Raumes muss ich an sich ja nicht viel sagen, da ihr das Meiste auf den Fotos seht und Bilder ja eh mehr als tausend Worte sagen. Nichtsdestotrotz ist alles vorhanden, was das Herz auf Städtetrips benötigt. Ein großes Doppelbett, das nicht nur mega gemütlich daherkommt, sondern auch mit einem Blick direkt auf den Balkon punkten kann. Eine Couch, auf die man sich nach stundenlangem Sightseeing entspannen und etwas im TV zappen kann. Ein Schreibtisch für die eine oder andere Arbeit nebenher oder auch einfach als Ablage – ja, ich bin leicht chaotisch und bewohne jeden Raum direkt ^^. Und ein Bad, das zwar etwas muckelig klein ist, aber dennoch alles beinhaltet, was man eben von einem Badezimmer mit Dusche erwartet.

https_www_sylvislifestyle_com_hotelreview_anna1908_berlin_4

Speisen und Trank.

Wer sich morgens den Bauch vollschlagen möchte, kann das sehr gut am Frühstücksbuffet tun. Eine schöne Auswahl an allem, was das morgendliche Frühstücksherz verlangt, findet ihr im tollen Frühstücksraum vor. Alle Speisen und Getränke sind mit viel Liebe zubereitet und angerichtet worden und machen Lust auf mehr. Schnappt euch einen gemütlichen Platz, lasst euch euer Kaffeegetränk nach Wunsch an den Tisch bringen – jawohl, alle Getränke sind inklusive – und knabbert eure Brötchen, ein leckeres Croissant oder löffelt einen guten Joghurt mit frischen Früchten. Wenn ihr gerade aufm Sprung seid, könnt ihr euch auch einen Kaffee to Go machen lassen, schnappt euch rasch einen Muffin und könnt unterwegs dann langsam in den Tag starten.

https_www_sylvislifestyle_com_hotelreview_anna1908_berlin_15

https_www_sylvislifestyle_com_hotelreview_anna1908_berlin_13

https_www_sylvislifestyle_com_hotelreview_anna1908_berlin_9

https_www_sylvislifestyle_com_hotelreview_anna1908_berlin_10

Die Lage.

Gut, Berlin ist groß. Nein, Berlin ist riesig. Doch, so kam es mir jedenfalls vor, hatten wir mit der Lage echt Schwein gehabt. Am Forum in Steglitz gelegen, konnten wir vom Hotel aus alle Orte, die wir sehen wollten, in unter einer halben Stunde erreichen. U-Bahn- und S-Bahn-Stationen sowie Bushaltestellen waren großzügig um das Hotel herum verteilt.

https_www_sylvislifestyle_com_hotelreview_anna1908_berlin_14

Pudelwohl.

Jawohl, ihr habt es sicherlich gemerkt, ich habe mich pudelwohl in diesem Zimmer gefühlt. Von der ersten Sekunde an, war ich angekommen und das obwohl wir saumäßig ko waren und ich in solchen Situationen eh erst einmal alles total doof finde, egal, wie gut es eigentlich ist. Ich kann euch dieses Hotel sowohl als Pärchenreisende, Städtetrip mit der besten Freundin oder gar als Familienhotel wärmstens empfehlen.

Übrigens: Bei der lieben Jessy von Kleidermädchen könnt ihr auch mal ins Hotel und ihr Zimmer schauen und nachlesen, wie es ihr dort gefiel!

https_www_sylvislifestyle_com_hotelreview_anna1908_berlin_12

Wart ihr schon einmal dort? Wie hatte es euch gefallen? Was ist euch bei einem Hotel am wichtigsten?

 

*Der Berlintrip wurde durch die Lindemann Hotels Gruppe unterstützt.

10 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzerlärung nachlesen.)