Event: Von Profi-Kochgeschirr, Burgen und dem perfekten Essen mit All-Clad.

allclad_schwarzenstein_nilshenkel_kochworkshop_3

Vor gar nicht mal allzu langer Zeit befand ich mich im beschaulichen Geisenheim. Wo das liegt? Das musste ich ebenfalls erst einmal Herrn Google fragen und war dann doch erstaunt, dass es gar näher meiner Heimat ist als angenommen. Warum ich dort war? Weil das Profi-Kochgeschirr All-Clad auf die Burg Schwarzenstein einlud, Nils Henkel mit im Gepäck hatte und alles zusammen einfach nach einer Menge Spaß, gutem Essen und einer schönen Zeit klang. Und mein Bauchgefühl sollte rechtbehalten.

Beschauliches Ländle.

Angekommen in einem kleinen verschlafenen Örtchen, voller Weinberge und kleinen Straßen, blickt das wunderschöne Hotel Burg Schwarzenstein von oben über die Landschaft hernieder. Nicht nur die schönen Zimmer, die einen träumen lassen, sondern auch die verschiedene Restaunts, die das Hotel beherbergt und deren Lokalitäten mit tollen Terrassen, laden voll und ganz zum Entspannen und Träumen ein. Ich habe mich von der ersten Sekunde an tierisch wohl gefühlt und kann es jedem, der Wein, das Wandern und gutes Essen liebt, nur ans Herz legen.

Nils Henkel.

Natürlich waren wir nicht nur da, um uns den frischen Wind um die Nase wehen zu lassen und uns den Bauch vollzuschlagen, auch, wenn das zu den absoluten Höhepunkten gehörte ^^. Am Abend gab es natürlich erst einmal eine Art Kennenlernen und wir durften uns vom Profi höchst persönlich bekochen lassen. In mehreren Gängen wurden die dollsten Gerichte, Zutaten und Kombinationen wundervoll angerichtet dargereicht, sodass wir uns schon einmal auf den nächsten Tag, an dem der Kochworkshop stattfinden sollte, vorbereiten konnten. Neben Gelbflossenmakrelen, Steinbutt, Blauer Hummer und Gewürzente, kamen wir ebenso in den Genuss von Miso, Kirschblüten und Milchschokolade. Nils Henkel ist seit Anfang des Jahres 2017 im Restaurant Schwarzenstein für all die kulinarischen Köstlichkeiten zuständig und übernimmt dort die Führung. Er selbst ist schon vielfach ausgezeichnet worden, wie beispielsweise zum Koch des Jahres oder auch mit den begehrten Michelin Sternen sowie etlichen anderen Auszeichnungen. Ihr seht, hier ist durch und durch ein Profi am Werk!

Der Kochworkshop mit Nils Henkel und All-Clad.

Wichtig für Köche am heimischen Herd, aber noch sehr viel wichtiger für die Profis ist das richtige Kochgeschirr. Und da kommt All-Clad nun ins Spiel. Denn All-Clad war nicht nur unser Gastgeber an diesem Wochenende, sondern ist auch der Hersteller, den Nils Henkel als Profi in seiner Küche mit Freude verwendet. Der Vorteil dieses Geschirrs? Es ist durch eine besondere Herstellungsweise nicht nur enorm leitungsfähig und spart somit viel Energie ein, es erspart auch viel Zeit, da die Speisen schneller angebraten // erhitzt werden können. Weitere Vorteile sind zudem, dass die Töpfe, Pfannen und Co. mit allen Herdarten kompatibel sind, wenngleich es natürlich auch da optimale Herdarten je nach Produktreihe gibt. Die Reihe Copper-Core beispielsweise hat zudem noch einen Kupferkern, der nicht nur optisch etwas hermacht, sondern auch dazu führt, dass die Wärmeverteilung so gleichmäßig ist, wie bei keinem anderen Produkt. All-Clad fabriziert zudem immer sehr minimalistische und somit klassisch-elegante Designs, sodass man sich nicht schnell satt sieht und sie schlichtweg optisch vollkommen zeitlos sind und in jede Küche passen – ganz gleich ob beim Profi oder dem Hobbykoch, der weiß, was gut ist. Ihr möchtet euch auch mal solch ein Highlight gönnen, habt aber Sorge, es nicht richtig zu verwenden und/oder zu pflegen? Dann schaut doch mal bei den Pflegetipps vorbei. An dieser Stelle auch nochmal ein ganz großes Dankeschön an All-Clad für die Einladung! Beim Workshop durften wir dann auch selbst mit Hand anlegen, den Profis nicht nur über die Schulter schauen, sondern auch die helfende Hand sein und mit großen staunenden Augen zusehen, wie Sterneküche funktioniert!

Habt ihr bereits mit All-Clad in eurer Küche gearbeitet? Gibt es Erfahrungen dazu?

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*