Rezept: Dunkelroter fruchtiger Saft-Cocktail mit wilden Beeren.

Das Wetter macht mich fertig, also so wirklich. Da ist man den einen Tag noch freudig durch die Stadt gesprungen, hat sich passend zum Wetter Blümchen gekauft und ist beinahe geschmolzen und am nächsten Tag sitzt man mit dickem Schal im Büro und bekommt Herbstdepressionen, weil es unaufhörlich regnet und einfach nicht warm werden möchte. Bei solch einem klischeehaften Aprilwetter hilft mir nur eines – Energie durch Nahrungsaufnahme. Und weil das nicht nicht so sexy klingt, aber unheimlich gut schmeckt und vor allem gut tut, kommt heute mein energiegeladener und fruchtig dreinblickender Saft-Cocktail mit wilden dunklen Beeren.

Gut, ich habe versucht euch mit dem ‘wild’ zu catchen, was mir hoffentlich hier und dort gelungen ist. Ganz so wild kommen sie nämlich nicht daher, da sie ja doch eher eingeschränkt waren in ihrer Verpackung, während sie im Tiefkühler ihr Leben fristeten, ehe ich sie mir schnappte. Nichtsdestotrotz sind es Waldbeeren und der Wald ist ja schon irgenwie wild. Jedenfalls leben da wilde Tiere – so Kaninchen, Rehe und so ^^. Doch ehe ich mich jetzt noch länger mit dem Wort ‘wild’ hier auseinandersetze und nicht zum Wesentlichen komme, nämlich dem Rezept, mach ich hier schlagartig einen Cut – Tschaaka.

Rezept: Dunkelroter fruchtiger Saft-Cocktail mit wilden Beeren.

Momentan benötige ich viel Eisen, da der Babyboy doch ganz schön an den Reserven zerrt. Aber auch so ist die Aufnahme von Eisen enorm wichtig für unseren Körper. Ein Mangel dessen kann eben auch auch unter anderem Müdigkeit hervorrufen und wie soll man den Tag überstehen, wenn der einzige Gedanke das kuschelig warme Bettchen ist?! Nicht ganz so gut, wie ich gerade feststellen muss ^^. Ich höre nämlich sekundlich, wie es meinen ruft und danach fleht, dass ich die Decken erwärme und in süße Traumwelten abtauche… Von daher sollte jeder darauf achten, dass er dem Eisenmangel keine Chance gibt. Ideal, um dagegen anzukämpfen, sind rote Säfte, sprich also Säfte aus roten Früchten. Und genau hier kommt dieser Fruchtcocktail ins Spiel.

Rezept: Dunkelroter fruchtiger Saft-Cocktail mit wilden Beeren – Zutaten:

  • 300ml Roter Saft (ich nahm einen mit Apfel, Blaubeere und Erdbeere)
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 2 Hände TK-Obst Waldbeeren
  • Frische Beeren (z.B. Heidelbeeren, Brombeeren etc.)
  • 1 halbe Zitrone in Scheiben oder Viertel geschnitten
  • Minze
  • Mineralwasser

Rezept: Dunkelroter fruchtiger Saft-Cocktail mit wilden Beeren – Zubereitung:

Die Zubereitung ist denkbar einfach und kann natürlich durch jede andere Frucht ausgetauscht werden. Zunächst einmal gebt ihr die TK-Früchte, den Zitronensaft, den Agavendicksaft und den roten Saft in einen Standmixer. Mixt alle Zutaten so zusammen, dass am besten jedes Körnchen verschwindet – wer mag, kann das ganze am Ende aber auch noch einmal durch ein Sieb drücken. Die Fruchtmischung gebt ihr etwa zwei Finger breit in ein Glas und schüttet dieses dann mit Mineralwasser auf. Am Ende kommen noch die frischen Früchte samt Zitrone und Minze hinzu und schon habt ihr einen Energielieferanten, der euch beim Frühstück oder der nächsten Grillparty erfreuen kann.

 

In diesem Sinne gibt es von mir ein verschlafenes Cheers <3!

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzerlärung nachlesen.)