Lifestyle&Giveaway: Nach dem Umzug ist vor der Verschönerung. [Werbung]

Mir fiel es vor wenigen Tagen wie Schuppen von den Augen – wir wohnen bereits fünf Monaten in der neuen Wohnung. Eine wirklich lange Zeit, wenn man bedenkt, wie flott diese doch verstrichen ist. Als hätte ich nur kurz geblinzelt oder geniesst und schwups ist beinahe ein halbes Jahr vorbei. Wie schnell die Zeit vergeht, sehe ich ja vor allem am Babyboy, der gefühlt schon nächste Woche sein Abitur macht. Das soll aber heute nicht das Thema sein, sondern wird schön in schlaflosen Nächten bejammert ^^. Heute geht es um die Inneneinrichtung in unserer Wohnung oder sagen wir mal, es geht um den Versuch endlich mehr Schliff hineinzubekommen. Gemeinsam mit Posterlounge* haben wir nämlich endlich die Wände schön.

Nicht wie Schöner Wohnen, aber schön zu wohnen. Eine Verschönerung musste sein.

Die Kartons hatte ich schon ziemlich schnell innerhalb von zwei Tagen aus- und in Schränke und Co. eingeräumt gehabt – trotz einer dicken Kugel, die ich vor mir herschleppte. Es machte aber einfach zu viel Spaß, als dass ich mich zurücknehmen konnte. Natürlich haben wir uns auch schon wohnlich ein wenig eingerichtet, einige Bilder hängen, teilweise neue Möbel wurden dazu gekauft und und und. Und dennoch ist noch so viel zu tun – Jedenfalls für mein Empfinden. Herr T. sieht das ja recht pragmatisch und lebt nach dem Motto – praktisch und gut, schön ist Zeitverschwendung. Er jammert ja ständig, dass er sich wie ein Elefant im Puppenhaus fühlt und Sorge trägt, ständig irgendetwas von meinem Nippes (Vasen, Bilder und Co. in diesem Falle) einfach mitzureißen. Sein Pech muss ich da einmal eiskalt sagen, denn ich mag es schön haben. Dass ich niemals in einer Wohnung ala Schöner Wohnen leben werde, damit habe ich mich bereits abgefunden, doch muss dringend noch einiges getan werden. Neben des Austauschs seiner alten Möbel gegen schöne Dinge – hoffentlich liest er das hier nicht ^^ – sind mir auch die Wände schlichtweg zu nackig. Es muss etwas passieren. Kann Minimalismus zwar auch seinen Reiz haben und mich erfüllen, so brauche ich es derzeit jedoch voll und zwar mit Bildern, Spiegeln und anderer solcher Dinge an den Wänden. Und dabei half mir nun Posterlounge. In der Flut von gefühlt einer Trölfionen Poster, die ich einfach genial fand und ja auch noch finde, musste ich mich in Beherrschung üben und entschied mich zunächst für eine überschaubare Menge an Motiven. Leicht ist es mir wahrlich nicht gefallen!

Der Tod der vielen Nägel…

Nachdem ich mir also eine handvoll Teilchen aussuchte und schon ungefähr überlegte, wo, wie und warum ich was wohin hänge, ging es ans Werk. Ich mag es einfach, wenn ich von der Couch aus auf eine Wand schaue, die eine Geschichte erzählt. Welche das ist? Das kann sich jeder selbst hinein interpretieren und seine Freude finden. Das Lustige, nachdem ich alle Bilder aufhing,während Herr T. auf der Arbeit war, war ja die Tatsache, dass er es zunächst nicht bemerkte. Er kam in die Wohnung, machte das was er immer tat, wenn er heim kam – Unordnung – und bemerkte die Bilder erst als Schwiegermutter ihr Gefallen dafür aussprach. Dann wurde es natürlich direkt als Untat meinerseits abgetan und wie mir nur so etwas gefallen könne… Aber Hauptsache erst gar nicht bemerken – ihr seht es nicht, aber das Augenrollen und die Facepalm sind hier ganz hoch im Kurs ^^. Dabei hingen ja noch nicht einmal alle Bilder, immerhin sind mir während des Aufhängens nämlich die Nägel ausgegangen. Nicht, dass ich nicht genug gehabt hätte, doch scheine ich kein Talent in Sachen Nagel-in-die-Wand-hauen zu haben. Etliche erlitten einen dramatischen Umknicktod. Gedenken wir kurz an sie… Wie gut, dass man mit den Bildern viele Löcher überdecken kann und Herr T. diese noch nicht sah – japp, das wird lustig, wenn die Bilder irgendwann einmal abgehangen werden müssen…

Petersburger Hängung und das unordentliche ordnungsliebende Herz hüpft.

Schon bevor ich meine eigene Wohnung hatte, träumte ich immer davon,. wie ich diese gestalten würde. Das ist vermutlich aber ganz normal und hat mich immer auf heißen Kohlen sitzen lassen. Ich konnte es kaum erwarten, mich in meinen vier Wänden vollkommen auszutoben. Dass Herr T. so ein kleiner Stinkstiefel in dieser Beziehung ist, ignoriere ich einfach gekonnt und auch er sieht mittlerweile ein, dass ich ja eh mein Ding mache – Seine Worte, nicht meine ^^. Ich träumte immer von einer Petersburger Hängung. Ja, ich bin in meiner nicht sehr akurat und eine Wasserwaage sollte man ebenfalls besser nicht anlegen. Nichtdestotrotz liebe ich es, verschiedene Designs, Größen und Rahmen, gepaart mit Spiegel an einer Wand zu verewigen. Dazu noch Pflanzen am besten hier und dort verteilt und schon strahlt mein unordentliches ordnungsliebendes Herz. So bekomme ich ein wenig Leben in die Bude ohne den doch recht eingeschränkten Wohnraum zu stark zu befüllen. Wenn jetzt noch die Schränke vom Liebsten ausgetauscht sind, hach, dann kann das Wohlfühlen und wohnliches Austoben vollends beginnen. Ick freu mir drauf!

Was ich ja unheimlich erstaunlich finde, ist die Wandlung der Poster, sobald ein Bilderrahmen drum herumkommt. Ich mein, es ändert sich ja am Poster als solches nichts, doch sind sie gerahmt, wirken sie sofort sehr viel edler und eben wie richtige Bilder. Schon verrückt, was so eine Kleinigkeit doch bewirken kann. Ich hätte allerdings mehr Bilderrahmen in Gold und Stahl holen sollen. Irgendwie gefallen sie mir dann doch besser. Aber hinterher weiß man ja bekanntlich immer mehr und da ich mir nicht sicher war und auch kein Vermögen für etwas ausgeben wollte, was mir am Ende nicht gefällt, habe ich es zunächst doch in der Mehrzahl klassisch Schwarz gehalten. Ich weiß, FirstWorldProblems und Jammern auf hohem Niveau, aber was willste machen, wa.

Vor allem die Motive aus der skandinavischen Kategorie haben mir gut gefallen. Gedeckte Farben, etwas Glanz durch das Gold und die Struktur sowie die verlaufenden Farben lassen mich schmachten und gefallen mir schlichtweg. Es ist ein wenig so wie in Träumen – alles wabert vor sich her und ist dennoch genau so wie es sein soll.

Gewinnspiel – Gewinnt einen 50,00€ Gutschein für Posterlounge!

Ihr wollt Eure Wohnung auch unbedingt verschönern? Dann habt Ihr jetzt die Möglichkeiten einen 50,00€ Gutschein von Posterlounge zu gewinnen. Wie? Folgt einfach den Teilnahmebedingungen!

  • Habt einen Wohnsitz in Deutschland
  • Seid mindestens 18 Jahre alt
  • Habt Spaß an der Sache
  • Beantwortet mir die Frage, welchen Raum ihr damit verschönern würdet
  • Teilnahme beginnt ab sofort und endet am 31.08.2018 um 18:00Uhr
  • Viel Erfolg <3

 

Mögt ihr eher kahle oder volle Wände? Berichtet mir von euren Favoriten!

22 Comments

  • Hallo Sylvi! Ich hab gestern festgestellt, dass wir seit vier Monaten in der neuen Wohnung wohnen und dass es noch nicht ideal eingerichtet ist, v.a. fehlt die Deko. Ich würde ein gerahmtes Poster in das Schlafzimmer hängen. Posterlounge hat schöne Meerbilder. Meinem Mann würde das bestimmt gefallen, weil er am Meer aufgewachsen ist. 🙂

    Viele Grüße, Julia

  • Hallo Liebe Silvi,
    sehr schöne Bilder😊
    Ich würde den Gutschein nutzen, um mein Schlafzimmer zu verschönern oder mein Wohnzimmer um dekorieren.
    Liebe grüße😉Jessy

  • Hallo liebe Sylvi,

    unglaublich, dass Herr T. erst nichts von den neuen Bildern gesehen hat! 😀

    Wir haben im Kinderzimmer von unserem kleinen Schatz noch eine etwas kahle Ecke. Also würde ich mich freuen den Gutschein dafür einsetzen zu können.

    Liebe Grüße
    202snoopy

  • Wir sind auch Anfang des Jahres in unser neues Haus gezogen und es gibt noch einige freie Stellen an den Wänden für Bilder. Als erstes würde ich die Wand über unserer Couch im Wohnzimmer auffüllen, dort haben wir nämlich auch angefangen Bilder in einer Petersburger Hängung anzuordnen, aber es ist noch etwas Platz.

  • Hallo Sylvi, die Frage ist leicht zu beantworten. 🙂 Unser Wohnzimmer hat eine große leere Wand. Da soll unbedingt noch ein schoenes Bild hin. Der Gutschein kaeme wie gerufen. Liebe Grueße, Lidia

  • Moin liebe Sylvi,
    ich würde gern meine Freundin überraschen und ihr die kahle graue Ecke im Wohnzimmer verschönern! Sie würde Augen machen…!
    Danke!

  • Guten Morgen!
    Da bekomme ich richtig Lust mein ödes Schlafzimmer ein wenig aufzupeppen. Das gewisse Etwas fehlt in diesem Raum definitiv! Drei Worte, die den Raum aktuell beschreiben: weiß, kahl, kalt!
    Muss sich ändern oder? Vielleicht habe ich ja Glück und bald passen die drei Worte: persönlich, dekoriert und gemütlich!
    Liebste Grüße

  • Bei so einem grossen Angebot würde mir die Auswahl auch schwer fallen… wir sidn vor knapp drei Wochen umgezogen. Die Wand über meinem Schminktisch und der Eingangsbereich um die Wohnungstür herum würden dringend noch eine kleine Verschönerng benötigen. Daher hüpfe ich hier auch gerne mal in den Lostopf 🙂

    LG

  • Guten Morgen liebe Sylvi,
    Ich danke Dir für diese tolle Chance! Ich habe eine Trennung hinter mir und starte voller Tatendrang in ein neues Leben! Neue Wohnung, neues Frisur… hach wunderschön! In jedem Anfang liegt ein Zauber finde ich! Meiner Küche fehlt noch etwas Schönes an der Wand, auf das ich jeden morgen glücklich blicken kann!
    Liebste Grüße, Irina

  • Liebe Sylvana,
    vielen Dank für dieses großzügige Geschenk! Für mich beginnt dieses Jahr das Abenteuer “erste eigene Wohnung” und ich würde mich wirklich! SO SEHR darüber freuen, wenn ich in meiner kleinen, feinen Stube etwas mehr Persönlichkeit an die Wände bringen kann und alles nicht mehr so trist und weiß aussieht- das wäre so wundervoll!
    Vielleicht habe ich ja Glück und schon bald schmückt ein tolles Poster von Posterlounge meine noch(!) kahle Wand! Wie schön es wär!
    Liebste Grüße aus dem hohen Norden!

  • Liebe Sylvi,
    Das sieht bei euch aber schon gut aus an den Wänden 🙂 Ich bzw. wir…allerdings wohl doch eher ich…sind auch gerade dabei in der Wohnung einiges zu verändern. Es ging los mit einer dunkelblauen neuen Couch im Mai, und altrosanen Sesseln, die ich endlich dazu kombinieren konnte und nun werden andere kleine Dinge angegangen und es fügt sich langsam zusammen!
    Super gerne würde ich auch die Wände mit ins Boot holen und die neuen Farben aufgreifen 😉
    Ein Wald mit Nebel, ein Elefant oder auch grafische Bilder kämen dabei in Frage!
    Ganz liebe Grüße,
    Svenja

  • Ich würde wahrscheinlich das Wohnzimmer das jetzt neu tapeziert wird damit komplettieren.
    Dabei gefallen mir die skandinavischen Motive auch am besten 😅

  • Die Mischung in der Wohnung macht’s – sowohl eine Wand mit der geballten Ladung an tollen Fotos/Grafiken, als auch besondere, großformatige Einzelstücke in Szene gesetzt, machen eine gute Dekoration aus! Ich würde als nächstes unsere Schlafzimmerwand verschönern – die wartet nach dem Umzug ganz sehnsüchtig auf eine tolle Grafik… :-))

  • So schöne Bilder! Da bekommt man richtig Lust alles etwas neu zu dekorieren. Besonders für unser Wohnzimmer würde ich mich über tolle neue Bilder freuen ❤
    Liebe Grüße
    Julia

  • So ein schöner Artikel. Ich probiere gerne mein Glück und hüpfe in den Lostopf. Ich würde sehr gerne mein Büro mit ein paar schönen Bildern aufpimpen. ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzerlärung nachlesen.)