DIY: Herbstliche Kerzen als Deko fürs Wohnzimmer mit PILOTPen. [Werbung]

So langsam komme ich wieder richtig in den Flow. Babyboy kann sich mittlerweile immer länger selbst beschäftigen und mein schlechtes Gewissen ihn zu vernachlässigen, wenn ich ihn allein spielen lasse, wird auch immer kleiner ^^. Das bedeutet für mich, dass ich wieder mehr arbeiten, dekorieren und Dinge für mich tun kann. Passend dazu und zu meiner liebsten Jahreszeit, nämlich dem Herbst, habe ich gemeinsam mit PILOTPen* und den PINTOR Stiften eine schöne Dekoidee mit Kerzen für euer Wohnzimmer gezaubert. Lust auf eine herbstlich gemütliche Stimmung? Dann auf die Stifte, fertig, los. Wer sich außerdem nochmal den frühlingshaften Post Anfang des Jahres, inkl. eines Upcyclings, anschauen mag, der darf gerne den Beitrag Alte Vasen für den Frühling neu gestalten anklicken!

Herbststimmung im Wohnzimmer – Es wird herbstlich-kuschelig.

Buntes Laub, kühlere, aber so erfrischende und klare Tage an der Luft, der Duft von Herbst, endlich wieder Zwiebellook tragen und all die anderen tollen Dinge, machen für mich den Herbst zur absolut geliebten Jahreszeit. Auch, dass es daheim wieder mit Kerzenschein, schöner Deko in bräunlich-gelben und rötlichen Tönen zugeht, ist einfach nur kuschelig fantastisch. Auch, wenn Babyboy es noch nicht so richtig wahrnimmt, möchte ich seinen ersten Herbst dann doch durch und durch heimelig gestalten und ihm das besondere Gefühl verschaffen, was ich immer in dieser Zeit des Jahres verspüre. Wie passend, dass PILOTPen zu einer neuen Kampagne aufrief und mir dazu direkt zig verschiedene Ideen eingefallen sind. Wenn ihr es nun auch schön gemütlich Zuhause haben wollt, dann lasst euch von einer meiner Ideen inspirieren, holt euch folgende Dinge heran und beginnt gemeinsam mit mir die Wohnung auf den Herbst einzustellen:

  • PILOTPen PINTOR Stifte in Gold und Bronze
  • Silikon-MakeUp-Schwamm
  • Stumpenkerzen in Weiß oder Elfenbein
  • Große Windlichter aus Glas
  • Dekoschnur
  • Deko, wie Holzscheiben, Moos, Eicheln oder ähnliches
  • Künstliche Dekoblätter (Weinblätter oder Laub)

Lassen sich die PINTOR Stifte wirklich überall einsetzen?

Ich stehe ja tierisch auf solche Windlichter, vor allem, da ich sie nun endlich in meiner eigenen Wohnung nach meinem Ermessen platzieren kann. Gut, Herr T. verdreht zwar die Augen, da er jegliche Deko als vollkommen überflüssig erachtet und der Meinung ist, er käme sich vor als lebe er in einem Puppenhaus, aber wie schon öfter gesagt, ist mir das schnurz ^^. Das Wunderbare an den PINTOR Stiften ist ja, wie ich euch schon damals vorgeschwärmt hatte, dass man sie für wirklich jedes Material benutzen kann. So kann man in einem DIY mit dem gleichen Arbeitsmaterial arbeiten und muss sich nicht erst gefühlt tausend unterschiedliche Stifte, Farben und Co. organisieren. Ganz gleich, ob Holz, Stoff, Wachs, Glas oder oder oder, bemalen lässt sich damit alles. In meinem heutigen DIY verwende ich PINTORja auch für die Blätter, die aus einer Art Synthetikgewebe sind und die Wachskerzen. Beides klappt super, wenngleich man natürlich für sich selbst herausfinden muss, wie man die Stifte auf den verschiedenen Untergrundmaterialien am besten führt. Kommen wir aber nun zum eigentlichen DIY.

DIY Herbstdeko – Wie gestalte ich die Gläser und Kerzen?

Je nachdem, wo und welche Blätter ihr besorgt habt, müsst ihr sie erst einmal vom Stiel entfernen, was aber eigentlich bei Plastikstrunken ja gar kein Problem darstellen sollte – Schere und schnipp ist das Blatt ab (lasst aber den Stiel des Blattes dran). Bemalt sie dann mit der entsprechenden Farbe inkl. des kleinen Stiels vollständig – ich entschied mich für eine Drei-Blatt-Kombination, wobei ich jeweils zwei Blätter mit Gold und eines mit Bronze sowie umgekehrt versah. Die Farbe trocknet zwar schnell, doch solltet ihr den Blättern dennoch eine gewisse Zeit zum vollständigen Austrocknen geben. Derweil könnt ihr euch ja dann mit den Kerzen beschäftigen. Für die benötigt ihr nun den Silikon-Schwamm, auf den ihr ein bisschen der Farbe aus dem Stift eurer Wahl gebt. Auch hier habe ich das Prinzip der Abwechslung walten lassen und zwei Kerzen mit goldener und eine mit bronzener Farbe bestrichen. Habt ihr genug Farbe auf dem Schwamm? Streicht jetzt vom Kerzenboden bis etwa zur Mitte mit dem Schwamm hoch, sodass ein verwaschener Verlauf entsteht. Immer wieder und recht gleichmäßig verteilen. Es klappt unheimlich leicht und ihr könnt einfach entscheiden, wie hoch und wie dick der Verlauf aufgetragen werden soll. Ich mag diese Art eines Verlaufs tierisch gerne und da es ja momentan eh im Trend ist, sind wir auch noch echt uptodate ^^.

Blätter und Kerzen getrocknet und Windlichter bereit? Dann füllt den Boden der Windlichter mit eurer Wunschdeko auf. Ich nahm dazu Moos, das ihr momentan eigentlich in jedem Dekoladen bekommt und kleine Holzscheibchen. Doch denkt dran, dass die Kerzen auch stabil stehen müssen, sonst ist das mit dem Anzünden dann doch eher nicht so safe – ihr wollt ja ein Windlicht und kein Windfeuer ^^… Nehmt etwas von der Schnur und wickelt sie zwei- oder dreimal um die Kerze und verseht sie mit einer Schleife oder einem Knoten. Das Ganze müsste ohne zusätzliche Fixierung halten. Steckt die bemalten Blätter in die Schnur und stellt die Kerzen ins Glas. Und feddisch ist eine wundervolle Herbstdeko. Arrangiert die Gläser zusammen auf dem Tisch, verteilt sie in der Wohnung, auf Regalen, Fensterbänken und Co. oder wo immer ihr sie haben mögt. Mit Holzscheiben, Tannenzapfen und ähnlichem kombiniert habt ihr ein schönes Waldbild.

Dekoriert Ihr Eure Wohnung für den Herbst um und würdet Ihr solch eine Deko ebenfalls anfertigen?

 

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzerlärung nachlesen.)