Event: #mittempo Wien neu entdecken.

auwahl-gallery-wien_Querformat_andres

Dass ich in Wien war, habe ich ja nun schon öfter erzählt. Wer es nicht so recht mitbekam, darf sich gerne den TravelGuide zu Wien durchlesen. Heute möchte ich noch einmal darauf zurückkommen, weshalb ich eigentlich da war und euch vom wundervollen Tempo-Event etwas näher berichten.

auwahl-gallery-wien_Querformat_andres
Credit by coma AG

Ohne große Erwartungen.

Ich gebe zu, meine Erwartungen waren fast gar nicht vorhanden. Natürlich freute ich mich unheimlich, doch so richtig vorstellen, was uns erwarten würde, war mir nicht möglich. Ich linzte zwar auf das Event im vergangenen Jahr, aber dennoch blieb in meinem Kopf ein großes Fragezeichen, was meine Aufregung in die Höhe steigen ließ.

Auf einer Wellenlänge.

Was mich beruhigte, war der super Kontakt mit der Agentur im Vorfeld. Schon in den Mails merkte ich, dass wir auf einer Wellenlänge sind und die gleichen Interessen und Vorlieben für Tierbabies haben ^^ – nicht wundern bitte ^^.

auwahl-gallery-wien_Querformat_16
Credit by coma AG

Ein erstes Hallo.

Nach einer sehr frühen Anreise endlich im Ruby Marie in Wien angekommen, mussten wir uns erst einmal kurz ins Zimmer zurückverziehen, da ein wenig aufhübschen wahrlich nicht schaden konnte. An  der Bar dann ankommend, erwartete uns das restliche Team der Agentur und die liebe Svenja von Tempo. Solch ein entspanntes, aufgeschlossenes und spaßiges Team, das so harmonisch miteinander umgeht, war eine reine Wohltat und wertete den Tag an sich schon sofort auf. Ich war die ganze Zeit sogar so sehr entspannt und einfach mittendrin, dass ich ganz vergaß, Fotos vom Event zu machen – Asche auf mein Haupt! Deshalb seht ihr auch fast nur Fotos, die die Agentur machte – SORRY.

auwahl-gallery-wien_Querformat_andres-3
Credit by coma AG

Videos, Interviews und eine Challenge.

Für das Video, das einige sicherlich schon auf Facebook entdeckten, wurden wir alle brav interviewt und ich hatte sofort das Gefühl mich direkt zum Obst gemacht zu haben – ich bin halt alles andere als telegen. Letztendlich aber finde ich, hält sich meine Obstigkeit in Grenzen ^^. Richtig schön ist das Video vom Tag und der Challenge geworden, was meint ihr? Kurz darauf ging es dann auch schon zur Erklärung der Challenge. Wir bekamen die Aufgabe, innerhalb von vier Stunden Wien zu erkundschaften und unseren persönlichen Hotspot herauszusuchen. Wenn man noch nie in Wien war, stellt sich diese Aufgabe allerdings als wahre Herausforderung heraus. Tja, es sei denn man hat die bezaubernde Vicky von Globeastronaut im Team, die seit drei Jahren in Wien lebt… Ich überlegte rasch, was zu mir, meinem Blog und Wien passen würde und kam recht schnell auf die Zuckerbäckerei, denn wie ihr alle wisst, stehe ich voll auf Gebäck und Tradition. Vicky hatte da auch direkt die Idee: Demel, der Hofzuckerbäcker direkt an der Hofburg.

auwahl-gallery-wien_Querformat_13
Credit by coma AG
auwahl-gallery-wien_Querformat_15
Credit by coma AG

Tradition trifft Köstlichkeiten.

Ein wundervoller Laden, der schon allein wegen seiner wunderschönen Schaufensterdekorationen immer einen Besuch wert ist. Wer es sich dann auch noch gut ergehen lassen mag, der sollte sich beispielsweise ein Veilchenmacaron gönnen, so wie ich es tat. Hach, es sah nicht nur herrlich aus, sondern schmeckte auch noch zuckrig gut! Übrigens, ich habe damit den ersten Platz der Challenge gemacht – aaah, ich kann es noch immer nicht glauben!!

sylvislifestyle_wien_demel

sylvislifestyle_wien_demel_macaron
Mein Gewinnerfoto!

Den Abend ausklingen lassen.

Nach der doch extrem anstrengenden Challenge – immerhin schmolzen wir bei über 30°C dahin – ging es dann abends zu einem schönen Restaurant, in dem wir den Abend richtig herrlich ausklingen lassen konnten. Doch, was ich ganz besonders genial fand, war die Fahrt dorthin. Seid ihr schon einmal mit einem Faxi gefahren worden? Einem Fahrradtaxi? Ich zuvor nicht! Die Karawane von zig Faxis muss ein großartiges Bild abgegeben haben, da viele Passanten nicht schlecht staunten und sogar das Smartphone zückten ^^.

auwahl-gallery-wien_Querformat_21
Credit by coma AG
auwahl-gallery-wien_Querformat_18
Credit by coma AG

Ich kann jedem wirklich nur empfehlen, einmal eine solche Tour durch Wien zu machen. Ein wahres Highlight! Vor allem, wenn man dann ganz dekadent noch samt Sekt inklusive Goldglitter drinne sitzt. Man gönnt sich ja sonst nix, wa ^^. Gespeist haben wir exklusiv im Motto am Fluss, welches sich direkt am Donaukanal befindet und am Abend eine wundervolle Atmosphäre versprüht. Gut, privat hätte ich mir es eventuell nicht gönnen können, doch als Erfahrung war es herrlich!

 

 

Lieben Dank nochmals an die Agentur und Tempo für diesen aufregenden Trip!

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzerlärung nachlesen.)