Rezept: Dunkler Früchtepunsch ohne Alkohol.

https_sylvislifestyle_com_fruechtepunsch_beitragsbild

Heute halte ich mich ein wenig kürzer, da mir einfach die Zeit wegrennt. Um euch allerdings nicht gänzlich an diesem schönen Freitag allein zu lassen, schicke ich euch mit einem zackigen Rezept für einen dunklen Früchtepunsch ganz ohne Alkohol ins Wochenende. Was ihr dazu benötigt und wer sich ebenfalls darüber freuen wird? Das lest ihr alles in diesem Posting. Also, die Lesebrille geschnappt und sich glücklich und durstig gelesen!

https_sylvislifestyle_com_fruechtepunsch_

Glühwein kann jeder.

Glühwein kann jeder und deshalb tanzen wir so sehr aus der Reihe, dass einem schon beinahe schwindelig wird – ja, ich weiß, Übertreibungen liegen mir ^^. Mit wenigen Zutaten bekommt ihr nämlich schon im Nu einen köstlichen Früchtepunsch gezaubert und das ganz ohne Alkohol, weshalb sich auch die Kleinen von euch freuen werden. Und was ihr niemals vergessen dürft, ihr könnt vor euren Gästen dennoch immer so tun, als das die MEGAARBEIT gewesen, die ihr extra für sie aufgenommen habt ^^.

https_sylvislifestyle_com_fruechtepunsch_rotefruechte

Dunkler Früchtepunsch – Zutaten:

  • 1L Saft aus roten Früchten (beispielsweise das Winterfrühstück von Valensina)
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 TL Zimtpulver
  • 1 Apfel (in Schnitzel geschnitten)
  • 2 Anissterne

Zubereitung:

Den Apfel wascht, entkernt und schnitzelt ihr. Der Saft kommt gemeinsam mit den restlichen Zutaten in einen Topf, wo er langsam erhitzt wird, damit sich alle Aromen herrlich entfalten können. Wer es süßer mag, der darf natürlich noch mehr Vanillezucker hinzugeben, doch finde ich Säfte an sich ja schon süß genug – Geschmackssache eben. Lasst das Gebräu einmal kurz aufkochen und stellt es dann vom Ofen. Die Anissterne könnt ihr herausfischen oder auch beim Servieren im Glas lassen, ganz wie ihr es mögt. Und habt ihr es gemerkt? Das war doch keine Arbeit oder? Und für eisige Tage genau das Richtige.

https_sylvislifestyle_com_fruechtepunsch_closeup

Guten Durst.

Nun wünsche ich euch einen guten Durst und genießt das Wochenende in vollen Zügen. Am Montag melde ich mich dann wieder mit der einen oder anderen Idee bei euch ^^. Stay tuned.

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzerlärung nachlesen.)