DIY&Nails: Marmorierte Tassen treffen auf einen Valentine’s Day Nail Look mit Sally Hansen. [Werbung]

https_www_sylvislifestyle_sallyhansen_diy_lackestehend

Valentintstag rückt immer näher, jawohl. Und  wie ich euch ja bereits in meinem Beitrag zu den pinken Himbeer-Trüffeln erklärte, habe ich mich dieses Jahr ganz dem Tag der Liebe verschrieben. Die köstliche Nascherei habt ihr ja nun schon geliefert bekommen, was bedeutet, dass ihr jetzt auch etwas für euch tun müsst und gleichzeitig noch ein schnelles DIY vorbereiten könnt, falls euer Beschenkter dann doch eher nicht das Süßmäulchen ist. Gemeinsam mit Sally Hansen* habe ich euch nämlich nicht nur einen herzigen Nageldesignlook mitgebracht, nein, ich zeige euch auch, wie ihr im Nu schöne Tassen selbst gestaltet. Und wartet mal, die Trüffel könnt ihr ja auch direkt einmal dort hinenplatzieren und so doppelt gemoppelt verschenken – dumm nur, dass ich bei diesem Shooting bereits alle Trüffel aufgegessen hatte…

Pink und Rot – die Farben der Liebe.

Ja, ich bleibe dabei, für mich ist dieses Jahr Pink die Farbe der Liebe. Um euch jedoch ein wenig entgegenzukommen, wird (extra für euch) auch etwas Rötliches mit in das Naildesign und das Tassen-DIY gepackt. Sind wir nicht gütig ^^. Also, schnappt euch die Lacke und auf geht’s!

Valentine’s Day Nail Look.

Da ihr ja genauso schick wie eure Tassen daherkommen wollt, zeige ich euch, wie ja bereits angekündigt, auch noch einen zackigen Valentine’s Day Nail Look. Am liebsten hätte ich den Look an den wundervoll langen Nägeln meiner Nichte gezeigt, doch da sie gerade monstermäßig im Umzugsstress ist, müsst ihr mit meinen (leider viel zu kurzen) Nägeln vorlieb nehmen. Ich hoffe jedoch, dass euch der Look dennoch gefällt. Und ja, es war nicht einfach sich selbst die Nägel ohne die geringste Übung zu lackieren und ja das Design ist bei mir auch nicht perfekt. Nichtsdestotrotz habe ich an meinen kurzen Nägeln dennoch Gefallen daran gefunden.

Valentine’s Day Nail Look – Was ihr benötigt.

  • Verschiedene Nagellacke – in meinem Fall die miracle Gel Lacke 160 Pinky Promise // 200 Pink Up // 220 Pink Tank
  • Ein Holzstäbchen
  • Ein bisschen Zeit fürs Trocknen lassen

Valentine’s Day Nail Look – Umsetzung.

Lackiert zunächst in zwei Schichten den Sally Hansen Lack 160 Pinky Promise und lasst ihn gut trocknen. Auch, wenn der Lack insgesamt ziemlich flott trocknet, würde ich lieber eine Mintue länger warten, um auf Nummer Sicher zu gehen, da es ja sonst unfassbar ärgerlich wäre, wenn ihr euch die Mühe macht und am Ende alles verschmiert. Wer begabt ist und keinen dünnen Pinsel zur Hand hat, kann es natürlich mit dem dicken Applikator versuchen, doch würde ich fast behaupten, dass dieser zu dick daherkommt. Ich nahm ein Holzstäbchen und malte mit der Farbe 200 Pink Up die Bögen eines Herzes auf die Nägel und füllte dieses dann mit dem normalen Pinsel aus. auch hier heißt es wieder – gut trocknen lassen. Das gleiche macht ihr nun etwas weiter unten versetzt mit der Farbe 220 Pink Tank. Ist alles schön getrocknet und ihr seid zufrieden? Dann gebt noch den Gel TopCoat oben drauf und voilà, habt ein herrlich herzliches und liebliches Naildesign.

Übrigens, das süße Armband, das ihr ebenfalls auf dem einen oder anderen Foto entdeckt habt, erhalten ihr jetzt beim Kauf von einem Complete Salon Manicure Nagellack dazu.

DIY: Marmorierte Tassen mit Sally Hansen Lacken.

Kommen wir nun zu den marmorierten Tassen. Wie ihr ja schon in der Überschrift hier lesen könnt, marmorieren wir die Tassen mit den Lacken von Sally Hansen. Das ist wahrlich kein Hexenwerk, sieht aber einmalig schön aus und lässt sich zudem nicht nur für den Valentinstag gut verschenken, sondern kommt mit Sicherheit auch zu jedem anderen Anlass unheimlich gut an – das aber nur am Rande. Wie viele verschiedene Farben ihr im Endeffekt verwenden möchtet, ist selbstredend euch überlassen. Probiert herum und findet eure Wunschkombination.

DIY: Marmorierte Tassen mit Sally Hansen Lacken – Was benötigt ihr.

  • Verschiedene Nagellacke – in meinem Fall die miracle Gel Lacke 160 Pinky Promise // 200 Pink Up // 220 Pink Tank
  • Eine Schüssel mit Wasser in Zimmertemperatur
  • Ein Schachlickstäbchenbzw. einfaches Holzstäbchen
  • ‚Nackte‘ weiße Porzellantassen
  • Klarlack (aus dem Baumarkt beispielsweise)
  • Krepppapier

DIY: Marmorierte Tassen mit Sally Hansen Lacken – Umsetzung.

Wie gesagt, das Ganze ist kein Hexenwerk und geht an sich kinderleicht. Füllt in eine Schüssel einfaches Leitungswasser und lasst es sich die Zimmertemperatur anpassen. Dann gebt ihr den Lack eurer Wahl langsam hinein – aber(!) achtet darauf, dass ihr nicht zu viel Lack ins Wasser gebt, da die Schicht sonst zu dick wird und es Blasen wirft. Weniger ist hierbei eindeutig mehr, wie ich selbst bei der ersten Tasse erfahren musste. Dabei könnt ihr ihn entweder aus der Flasche laufen oder mit dem Pinsel hineintropfen lassen. Mit dem Holzstab zieht ihr Wirbel durch den Lack damit am Ende die Marmorierung schön zur Geltung kommt. Dann rasch, aber dennoch behutsam die Tassen mit der Stelle, die marmoriert werden soll ins Wasser geben, herausholen und mit einem Krepptuch vorsichtig antupfen. Am besten auf dem Kopf zum Trocknen hinstellen – das dauert ungefähr eine Stunde. Wer mag, der kann dann mit dem Klarlack noch eine extra Haftung aufsprühen.

Es sind die einfachen Dinge.

Wie auch beim Essen, sind es oft die einfachen Dinge, die das Leben schöner machen. So auch bei diesen Tassen. In kürzester Zeit hat man ein selbstgemachtes Unikat vor sich, das man entweder mit viel Freude an jemanden verschenken oder natürlich auch für sich selbst nutzen kann. Probiert herum! Aber Obacht: Nicht für die Spülmaschine geeignet!!

 

Wie werdet ihr den Tag der Liebe verbringen und macht ihr euch dann immer etwas schicker?

7 Comments

  • Liebe Sylvi,
    das ist ja eine klasse Idee! Das habe ich tatsächlich noch nie gesehen! (Ist vielleicht an mir vorbei gegangen) Und ich freue mich gerade riesig über diese DIY Entdeckung 🙂 Denn das ist ja auch eine Klasse Geschenk Möglichkeit und ich habe so einige Nagellack Farben, die ich zwar sehr schön finde, aber auf den Nägel viel zu selten trage! Jetzt kann ich sie verwerten!
    Danke für diese Inspiration!

    Lieben Gruß,
    Ute

  • Liebe Sylvi,
    eine Freundin bekam letztens eine Nagellack Marble Tasse geschenkt und wir waren sofort hin und weg und haben uns das DIY genauer angesehen. Ich habe es bisher noch nicht probiert, aber wenn ich bei dir hier wieder ein so hübsches Ergebnis sehe will ich am liebsten sofort loslegen! ♥

    Ganz lieben Gruß,
    ♥ Svenja von Reviermädchen

    • Liebe Svenja,

      ich muss zugeben, das stand schon länger auf dem Plan, allerdings hatte ich mich immer davor gedrückt, weil ich dachte,d ass es sau viel Arbeit ist. Allerdings ging es so unfassbar flott vonstatten, dass ich mir demnächst noch einige mehr machen werde <3

      Allerliebste Grüße
      Sylvi

    • Vielen lieben Dank Dir!
      Ja, mit der Dicke msus mana ufpassen, eher weniger Lack ins Wasser geben und zur Not, dann nochmal eintauchen. Ich hatte nämlich auch erst zu viel genommen, aber ich denke man bekommt irgendwann ein Gefühl dafür <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*