#WieEinMädchen – Selbstwertgefühl bei Mädchen stärken. Eine Kampagne von always. [Werbung]

caroline-hernandez-315567

Komm doch mal rüber, Mann und setz Dich zu mir hin, weil ich ein Mädchen bin, weil ich ein Mädchen bin. Keine Widerrede, Mann, weil ich ja sowieso gewinn, weil ich ein Mädchen bin. Na, wer erinnert sich noch an die Mädchen-Hymne der 90er Jahre? Ich habe sie damals in der Grundschule hoch und runter gesungen. Zu der Zeit war ich noch viel schüchterner und introvertierter als heute und mein Selbstbewusstsein lief gen null.

Zu schüchtern…

Ich weiß noch, als ich einmal auf einem Geburtstag eingeladen war und der Zeitpunkt kam als der Geburtstagskuchen angeschnitten wurde. Alle hatten bereits ein Stück Kuchen, nur ich war zu schüchtern danach zu fragen, ob ich auch eines bekäme. Den ganzen Kindergeburtstag über war ich also kuchenlos. Aber auch einmal abgesehen davon, dass ich mir womöglich eher in die Hose gepieselt hätte als nach der Toilette zu fragen, sagte man mir damals immer wieder: Das ist nichts für Mädchen. Das ist Jungensache. Das schickt sich nicht etc. pp. Damals habe ich es so hin- und für bare Münze genommen. Es war ebenso.

Findet die richtigen Worte.

Mittlerweile, glücklicherweise ^^, sehe ich es ganz anders und würde niemals meinen oder anderen Kindern und explizit Mädchen sagen, dass sie dieses oder jenes nicht tun sollten oder könnten, weil es eben nichts für Mädchen ist. So ein Bullshit! Seit Ende letzten Jahres bin ich eh ganz plötzlich eine große Verfechterin gegen das Kleinhalten von Frauen geworden. Hat es mich früher nicht wirklich gestört, weil ich mir meinen Teil dazu dachte und es mir wurst war, was andere dachten und sagten, so könnte ich innerlich immer wieder explodieren, wenn ich irgendwelche dümmlichen Aussagen höre. Und mittlerweile mache ich auch den Mund auf. Denn nur, wenn wir, sowohl Frau als auch Mann, ganz explizite Worte dafür finden und Mädchen und Frauen weder in Denkansätzen noch in unserer gesprochenen Sprache klein halten, kann sich etwas ändern.

#WieEinMädchen – Selbstwertgefühl bei Mädchen stärken.

Eine schöne Kampagne hat diesbezüglich always derzeit – #WieEinMädchen – Selbstwertgefühl bei Mädchen stärken. Sie fordert dazu auf, ruhig Fehler zu machen oder anders gesagt: Sich selbst zu erlauben und zu trauen Fehler zu machen. Nehmt in Kauf, dass ihr mal etwas nicht auf Anhieb könnt. Aber probiert es! Ihr wollt es? Dann macht es! Scheißt (sorry) darauf, was andere sagen oder denken könnten. Lasst euch weder von anderen, noch von eurer Angst einschränken! eine Kampagne, die ich absolut befürworte!

Was, wenn ich falle?

Aber Liebling…

Was, wenn du fliegst?

Traut Euch, Fehler zu machen!

Seht Fehler nicht als Scheitern an, sondern als Chance. Eine Chance oder auch ein Antrieb, wie always im Video sagt, um daran zu wachsen, besser zu werden und euch zu entwickeln. Um zu sehen und zu spüren, dass man etwas schaffen kann, wenn man es nur versucht. Zu sehen, dass nicht immer alles sofort klappen muss und dass Fehler aus einem das machen, was man ist. Seid, wer ihr seid. Seid, wer ihr sein wollt. Macht, was ihr wollt. Mir sind als Kind und heute auch noch, so viele Dinge entgangen, weil ich Angst davor hatte Fehler zu machen. Ich habe selbst Chancen verpasst, die nicht mehr wiederkommen und die ich bis heute ein wenig beweine. Das soll nicht mehr geschehen und das versuche ich auch meinen Nichten und allen anderen Mädels, die ich kenne(n lerne) beizubringen. Traut Euch!

 

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Sind euch auch Chancen entgangen, weil ihr Angst davor hattet, Fehler zu machen?

 

*Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit always entstanden. Enthält Werbung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzerlärung nachlesen.)