Beauty: Die ersten Erfahrungen mit dem Blogger-Club.

Vor einiger Zeit hatte ich euch ja in meinem Eventbericht zur Launchparty des Bloggerclubs schon von der neuen Plattform für Blogger berichtet. Nun besteht diese Seite schon einige Wochen und ich möchte meine ersten Erfahrungen mit euch teilen und meine bisherigen Lieblingsprodukte zeigen.

https_www_sylvislifestyle_com_bloggerclub_favoriten

Erste Bestellungen.

Nachdem die schöne Launch Party ein paar Tage hinter mir lag und ich die ganzen Eindrücke verarbeitet hatte, machte ich mich ans Erkundschaften der Seite. Wie bereits damals erwähnt, kann man sich als Blogger, der auch im Beauty-Bereich tätig ist, dort anmelden und sich monatlich bis zu sechs Produkte von unterschiedlichen Firmen zukommen lassen. Dieses Prinzip baut auf einer Art Vertrauensgrundlage zwischen Blogger und Plattform auf. Denn ist ein Bericht, eine Erwähnung oder dergleichen zwar keine Verpflichtung, so sollte man aber doch so fair sein und die Seite nicht als kostenlosen Shoppingkatalog erachten. Wer sich nun für seine Produkte entschieden hat, muss nur wenige Tage warten, da der Versand unfassbar schnell vonstatten geht.

Die Auswahl.

Bisher findet man Produkte aus der dekorativen und pflegenden Kosmetik, wie beispielsweise Lacke von edding, Körperöl von freiÖl, Badezusätze und Shampoos von Badewanne und noch einiges mehr. Auch ich habe bereits zwei Bestellungen getätig und einige Produkte schon auf Herz und Nieren ausgetestet, andere stehen quasi noch in der Warteschleife bzw. sind gerade ganz frisch im Test.

Meine momentanen Favoriten:

Auf dem Foto seht ihr meine momentanen Favoriten aus zwei Bestellungen, die ich in den letzten zwei Monaten getätigt hatte. Beginnen wir mal mit den Produkten von Die Badewanne. Schon auf der Launch Party lernte ich zwei Verantwortliche kennen, die ich mitunter am sympathischsten fand. Die ganze Art, das lockere Auftreten und die Leidenschaft für die eigenen Produkte in Kombination mit den Designs haben mich schlichtweg direkt in ihren Bann gezogen. Ich suchte mir ein Badesalz, ein Shampoo, eine Bodylotion und eine Handcreme aus. Ich finde, dass alle Produkte alleine schon von der Aufmachung im Bad so einiges her machen und daher in meinen Augen richtige Lifestyleprodukte sind.

Von Shampoos, Bodylotions, Handcremes und Badesalzen.

Das Lavendel-Rosmarin-Badesalz prickelt schön auf der Haut und versprüht einen angenehmen Duft, wenn man nicht allzu großzügig damit hantiert, da es sonst dann doch etwas zu einnehmend sein kann – jedenfalls nach meinem Empfinden. Wer mag, kann sich direkt danach mit der Bodylotion eincremen, die mit Zedernholz- und Zitronengrasdüften daherkommt und schön zackig einzieht.

Das Tolle an der Handcreme ist nicht nur der Look der Verpackung, sondern auch der Pumpspender. Ich selbst bin ein großer Freund solcher Handhabungen, da ich die Dosierung und Anwendung viel praktikabler finde, zumindest für Daheim. Der Duft ist sehr zart und angenehm und einer meiner liebsten in Sachen Handcreme! Das schnelle Einziehen ist zudem ein weiterer Pluspunkt. Ich mag es absolut nicht leiden, wenn man noch ewig einen leichten Fettfilm auf der Haut spürt, aber damit bin ich sicherlich nicht alleine ^^.

Das Shampoo kommt ganz ohne Silikone aus und gibt es so nicht im Einzelnhandel, sondern nur bei Friseuren zu erwerben, was, so sagt das Unternehmen, das Handwerk der Friseure schützen und fördern soll. Anfangs fiel es mir etwas schwer dieses Shampoo zu verwenden, da ich ja doch ein absoluter Gewohnheitsmensch bin und was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht nur nicht, sondern schmiert es sich auch ungern in die Haare. Da ich noch mitten in der Testphase bin, kann ich kein abschließendes Urteil fällen, doch nach etwa zwei Wochen der Anwendung konnte ich bisher nichts Nachteiliges feststellen, sprich schnell nachfettendes Haar oder dergleichen. Mit dem Pumpspender komme ich unter der Dusche ebenfalls sehr gut zurecht und bin gespannt, wie sich mein Haar nach der kompletten Anwendung entwickelt hat.

Müsste ich mir aus meinen Favoriten noch einmal einen eigenen Favoriten heraussuchen, würde ich die Handcreme wählen. Ich benutze sie mehrmals täglich und bin vollends zufrieden damit! Für jeden Creme-Junkie absolut zu empfehlen.

edding L.A.Q.U.E.

Das mit den Nagellacken ist fast wie mit den Schuhen: Frau kann einfach nie genug davon haben. Mittlerweile habe ich eine ordentliche Sammlung von Lacken der verschiedensten Marken, Farben&Nuancen und Anwendungen. Über ‘einfache’ Lacke, hinüber zu Gellacken, Lacke, die innerhalb von 30sek. trocknen sollen und und und. Und dennoch finde ich es immer wieder spannend neue Marken auszuprobieren, immerhin ist Lack nicht gleich Lack.

Ausgesucht hatte ich mir die Farben Inspiring Ivory, Kind Khaki und Greedy Grey. Drei tolle Farben, die nicht allzu knallig, sondern eher zurückhaltender, aber nicht unbeachtet scheinen. Ich Sommer darf es bei mir ruhig etwas greller und auffallender sein, doch während der kalten Jahreszeit stehe ich total auf solch gedeckte und matschige, wie es mein Freund nennen würde, Töne. Das Auftragen ging recht zackig, da der Pinsel eine angenehme Breite hat und man somit recht sauber arbeiten kann (auch, wenn meine rechte Hand immer wie nach einem Massaker aussieht). Mit zwei bis drei Schichten musste ich schon arbeiten, um die Deckkraft zu erhalten, die mich voll und ganz zufriedenstellte. Getrocknet ist er, trotz der mehreren Schichten, jedoch erstaunlich schnell, was ihm einen Daumen nach oben verschafft. Aber auch die Haltbarkeit von einer knappen Woche ohne eine Macke ist absolut ansprechend.

 

 

Eigentlich lebe ich auf meinem Blog ja die Philosophie, dass ich nur die Dinge zeige und vorstelle, die mich persönlich überzeugt haben und alles, was in meinen Augen nicht sein Versprechen halten konnte, kommt hier eben nicht hin. Jetzt ist aber meine Frage an euch, ob ich, falls mir ein solches Produkt unterkommt, auch so etwas mit euch kommunizieren soll? Habt ihr Interesse an so etwas?

 

*PR-Samples. Die Produkte erhielt ich durch den Blogger-Club!

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzerlärung nachlesen.)